All for Joomla All for Webmasters
EBYSL

EBYSL: Eine überraschende Woche liegt hinter den Teams

In Gruppe A der Erste Bank Young Stars League konnten in der vergangenen Woche alle neun Teams Punkte holen. In Gruppe B verliert der HC Orli Znojmo erstmals, MAC Budapest, Leader der Gruppe B, geht in Szekesfehervar 0:9 unter…

Punkte für alle neun Teams der Gruppe A
>>In der Erste Bank Young Stars League standen letzte Woche 15 Spiele am Programm. Dabei konnten alle neun Teams der Gruppe A – Leader HD Mladi Jesenice, Okanagan Hockey Club Europe, die Vienna Capitals, der EHC LIWEST Black Wings Linz, HK Savija Ljubljana, EC Red Bull Salzburg, EC VSV, LLZ Steiermark Süd / Graz99ers und auch Schlusslicht HC TWK Innsbruck „Die Haie“, ihr Punktekonto weiter aufbessern.
 
>>Dem EHC LIWEST Black Wings Linz gelang am Wochenende gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers mit 10:1 der einzige zweistellige Erfolg.
>>Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ holte gegen den EC VSV seinen dritten Punkt 2017/18, abermals nach einer Niederlage nach Überstunden.
>>Dem LLZ Steiermark Süd/Graz99ers gelang gegen den EC Red Bull Salzburg mit 5:1 der erste Heimsieg bzw. der zweite Saisonsieg.
>>Leader der Gruppe A bleibt der HD Mladi Jesenice, der in Linz einen 2:1-Sieg einfuhr.
 
Überraschungen in Gruppe B
>>Es war die Woche der Überraschungen in Gruppe B der Erste Bank Young Stars League. Der HC Orli Znojmo, der die ersten acht Spiele ohne Punkteverlust gewann, musste sich daheim VASAS SC Budapest knapp mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Damit haben nun alle 17 Teams zumindest einmal verloren.
>>Die größte Überraschung gelang Fehervar AV19. Die Teufel schickten MAC Budapest, aktuell Leader der Gruppe B, mit einer 0:9-Packung auf die Heimreise.
>>Eine kleinere Überraschung lieferte der Hokiklub Budapest. Die Ungarischen Hauptstädter holten im zehnten Saisonspiel auswärts bei Györi NEMAK ETO HC mit 4:3 ihre ersten drei Punkte.
 
Damit haben nun alle 17 Teams angeschrieben. Der Hokiklub drehte das Match mit drei Treffern im Schlussdrittel zu seinem Gunsten.
>>Die beiden ungarischen Hauptstadt-Klubs – VASAS SC Budapest und UTE Budapest – durften sich letzte Woche als einzige Teams über zwei Siege freuen. UTE holte  sogar das Maximum von sechs Punkten, gewann beim Hokiklub Budapest 4:3 und beim Debreceni Hoki Klub 2:0. VASAS siegte gegen Györi zu Hause mit 3:2/OT und fügte dem HC Orli Znojmo mit 3:4/OT die erste (Heim-)Niederlage zu.
 
Erste Bank Young Stars League:
11.10.2017: VASAS SC Budapest – Györi NEMAK ETO HC 3:2 OT (0:1,2:0,0:1,1:0)
12.10.2017: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 5:1 (1:0,1:1,3:0)
12.10.2017: HK Slavija Ljubljana – OKANAGAN Hockey Club Europe 3:2 (1:1,1:1,1:0)
12.10.201/: HC Orli Znojmo – Vienna Capitals 8:2 (3:0,4:1,1:1)
12.10.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz – HD Mladi Jesenice 1:2 (1:0,0:1,0:1)
12.10.2017: Hokiklub Budapest – UTE Budapest 3:4 (0:1,2:2,1:1)
14.10.2017: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EC VSV 2:3/OT (0:0,0:1,2:1,0:1)
15.10.2017: Debreceni Hoki Klub – UTE Budapest 0:2 (0:0,0:1,0:1)
15.10.2017: EHC LIWEST Black Wings Linz -LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 10:1 (1:1,3:0,6:0)
15.10.2017: Fehervar AV19 – MAC Budapest 9:0 (4:0,5:0,0:0)
15.10.2017: HC Orli Znojmo – VASAS SC Budapest 3:4/OT (0:1,1:1,2:1,0:1)
15.10.2017: EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 4:2 (0:0,4:0,0:2)
15.10.2017: Györi NEMAK ETO HC – Hokiklub Budapest 3:4 (0:0,3:1,0:3)
15.10.2017: Vienna Capitals – EC VSV 2:1/OT (0:1,0:0,1:0,1:0)
15.10.2017: OKANAGAN Hockey Club Europe – HK Slavija Ljubljana 4:3 (1:1,1:2,2:0)
 
Quelle: erstebankliga.at
To Top
error: Content is protected !!