sports, ice hockey
Europa/Norwegen: Storhamar und Sarpsborg schreiben Hockey-Geschichte
Von: HNRedaktion Am: 13 Mrz, 2017 | Kategorien: Europa, zSlideshow

Vor dem gestrigen Duell zwischen den Sparta Storhamar Dragons und den Sparta Warriors stand es in der Viertelfinalserie der Norwegischen Playoffs 2:2 Unentschieden – das sollte auch in Game 5 lange so bleiben, denn aus dem fünften Matchup wurde das längste Spiel der Geschichte.

Die Gastgeber aus Hamar legten im Mitteldrittel durch einen Treffer von Verteidiger Erik de la Rose vor. Der 20-jährige Henrik Knold konnte in Minute 43 den Ausgleich zu 1:1 erzielen – dieser Spielstand sollte noch lange auf der Anzeigetafel stehen. Die erste Verlängerung verstrich – nichts, auch in der zweiten fand man keinen Sieger … Das Spiel wurde erst in der achten Verlängerung, dem elften Spielabschnitt entschieden. Topscorer Joakim Jesen erlöste die Fans in der etwas mehr als 6.000 Zuseher fassenden Arena und netzte nach 217 Minuten und 14 Sekunden ein. Um kurz nach halb 3 Uhr in der Nacht war das Spiel zwischen Hamar und Sarpsborg beendet.

www.hockey-news.info