All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

Ex-Teamspieler und Neo-Eisbären bei Autounfall schwer verunglückt!

Ein schwerer Autounfall ereignete sich letzte Nacht in Altmünster im Bezirk Gmunden an dem zwei ehemalige Teamspieler involviert waren. Beide sind laut Medienberichten schwer verletzt.

(Pic: FF Altmünster)

Gestern Abend gegen 22:00 Uhr waren die beiden Neo-Zeller Eisbären Corin Konradsheim und Alexander Feichtner bei der Abreise vom Sportzentrum Gmunden und dürften beim Ausfahren des Parkplatzes ein herannahendes Fahrzeug übersehen haben. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 38-jährigen Einheimischen. Laut Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Altmünster musste einer der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden.

Corin Konradsheim war am Steuer (Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner)

Konradsheim, der das Fahrzeug lenkte und Feichtner, der am Beifahrersitz saß, erlitten genauso wie der Lenker des anderen Fahrzeuges schwere Verletzungen und wurden in die Landeskrankenhäuser Vöcklabruck und Wels eingeliefert.

Der 23-jährige Defender Corin Konradsheim und der 28-jährige Stürmer Alexander Feichtner verbindet eine sehr parallele Eishockeygeschichte. Beide kamen zu vier Teameinsätzen und absolvierten ihre EBEL-Karriere bei denselben drei Vereinen (Salzburg, Graz, Dornbirn). Vor der demnächst beginnenden Saison unterschrieben beide bei den Zeller Eisbären in der AlpsHL.

Feichtner saß am Beifahrersitz (www.sportbilder.at)

Über den aktuellen Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt. Das Hockey-News-Team ist in Gedanken bei den beiden Cracks und wünscht ihnen eine rasche und vollständige Genesung.

To Top