All for Joomla All for Webmasters
Europa

Exportcheck-Europa: Altmann, die Vorlagenqueen / Höller ist Topscorer / Nageler punktet

Der wöchentliche Blick auf das Eishockeygeschehen rund um die österreichischen Legionäre in diversen Ligen Europas.SCHWEDEN:
Lady first: Denise Altmann glänzte im einzigen Spiel diese Woche als Vorlagengeberin in Linköping. Beim 5:1 Heimsieg gegen HV71 vor 73 Zuschauern gab Altmann die Vorlagen zum 4:0 zum 5:1 Endstand. Insgesamt sammelte Altman in dieser Saison bis dato 36 Punkte in 23 Spielen (14 Tore und 22 Assists). 

Konstantin Komarek durfte sich über einen Treffer für Karlskrona freuen. Bei der 1:3 Heimniederlage gegen Brynäs erzielte Komarek den Ehrentreffer. Im zweiten Spiel der letzten Woche setzte es für den KHK dann eine empfindliche 6:0 Niederlage in Lulea. Die letzte Woche war eine Großkampfwoche mit 3 Spielen. Im letzten Spiel gab es dann für Komarek und Co. ein Erfolgserlebnis. Die Hirschkäfer gewannen in Malmö gegen die Redhawks (ohne Lukas Haudum) mit 2:4. In der Tabelle hat sich er Rückstand auf einen Nichtrelegantionsplatz durch die beiden Niederlagen allerdings erhöht. Karlskrona liegt auf Platz 13 in der Tabelle, zwei Punkte hinter Mora. 

Für Lukas Haudum und die Pantern aus Malmö gab es einen Sieg und eine Niederlage in der letzten Woche. Von Modo nahm man einen 1:2 Auswärtssieg mit nach Hause, dafür gab es beim HC Vita Hästen nichts zu holen und Haudum und Co. verloren glatt mit 4:1. Der 20-jährige Linzer blieb in beiden Spielen ohne Scorerpunkt. 

 

DEUTSCHLAND:
Weiterhin im Aufwind sind die Iserlohn Roosters. Neun der letzten zehn Spielen konnten die Rossters und Neo-Coach Rob Daum gewinnen. Drei Spielen standen für Iserlohn in der letzten Woche am Programm, doch nur in einem Spiel stand Goalie Mathias Lange auf dem Eis. Im Heimspiel gegen die Pinguine aus Krefeld feierten Lange und Co. einen 5:1 Sieg. In den anderen beiden Partien musste sich lange mit dem BackUp-Platz begnügen und sah einen 1:5 Auswärtssieg der Roosters in Straubing bzw. einen 4:0 Heimerfolg gegen  die Thomas Sabo Ice Tigers. Iserlohn kletter kontinuierlich in der Tabelle der DEL nach oben und befindet sich aktuell auf Rang 5. 

Eine englische Woche gab es auch in der DEL2. Alexander Höller ist heuer nicht nur Assistant-Captain bei den Dresdner Eislöwen, sondern auch mittlerweile der Topscorer im Team. Über zwei weitere Tore und einen Assist in den drei Spielen der letzten Woche durfte der Tiroler jubeln. Nach einen kurzen Schwächephase des Teams in der letzten Zeit wurden in diesen Spielen auch drei Siege eingefahren, einer davon in der Verlängerung. Beim 1:4 auswärts gegen den EC Bad Nauheim mit Harry Lange, hielt sich Höller nobel mit dem Punkten zurück. Dafür gab es dann ein Zweipunktespiel (1T / 1A) beim 4:3 Overtimesieg gegen Crimmitschau. Hier erzielte Höller auch das Game-Wining-Goal für die Eislöwen. Seinen zweiten Treffer in der letzen Woche machte der 33-jährige dann beim 2:3 Sieg in Kaufbeuren. 

Für Harry Lange und Bad Nauheim war die letzte Woche zum vergessen. Nach gutem Saisonstart gab es nun drei Niederlagen hintereinander in der letzten Woche. Neben dem 1:4 gegen Dresden verloren Lange und Co. glatt mit 6:1 in Kassel bei den Huskies, aber immerhin einen Punkt konnte man durch die 3:4 Shoot-Out Niederlage gegen Ravensburg ergattern. Lange selber konnte keine Punkte sammeln. 

(Pic: EC Bad Tölz)

Andre Lakos und die Tölzer Löwen stehen immer noch an letzter Stelle der Tabelle der DEL2. Nur eines der drei Spiele konnten die Löwen für sich entscheiden. Lakos gab beim 6:5 Torfestival gegen die Löwen aus Frankfurt einen Assist. Die Dresdner Eislöwen sind wieder auf Rang 3 in der Tabelle geklettert, Bad Nauheim ist auf Platz 9 abgerutscht. 

 

UNGARN:
Endlich gab es für Daniel Nageler in Dunaujvaros in Ungarns erster Liga Grund zum Jubeln. Der 31-jährige Kärntner sammelte, beim 4:3 Heimsieg gegen Brasov, zwei Punkte mit dem Treffer zum 1:0 bzw. durch einen Assist zum 4:3 Endstand. Auch das zweite Spiel der letzten Woche gewannen Nageler und Co., mit 7:1 wurde Ferencvaros Torna nach Hause geschickt. Hier blieb Nageler ohne Scorerpunkt. Dunauvaros liegt am 7. Tabellenrang.

To Top
error: Content is protected !!