All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Exportcheck-Europa: Zwerger punktet weiter / Lakos und Höller zeigen in der DEL2 auf / Harte Zeiten in Schweden

Der wöchentliche Blick auf das Eishockeygeschehen rund um die österreichischen Legionäre in diversen Ligen Europas. Harte Zeiten im hohen Norden
Zwar konnte Lukas Haudum einen weitern Assist im Spiel seiner Malmö Redhawks gegen Färjestad bejubeln, und hier auch einen Sieg in der Overtime, doch damit war es das auch schon mit den positiven Nachrichten. Mit nur einem Punkt aus den letzten 3 Spielen sind Haudum und Co. zwar nur einen Platz in der Tabelle (aktuell 6. ) abgerutscht, aber der Punktevorsprung auf den nächsten Nachbarn ist geschmolzen.

Persönlich nichts zu Lachen gab es für Konstantin Komarek in Karlskrona. Leider wurde nur die “-“-Statistik für den 24-jährigen Stürmer in den beiden Spielen dieser Woche erhöht. Das Team feierte einen Sieg und mußte eine Niederlage einstecken und ist aktuell auf Platz 9 der SHL.
Die schwedische Damenliga pausierte diese Woche.

 

Zwerger weiterhin “on fire”
Dominc Zwerger fühlt sich in der schweizer NLA nach wie vor sehr, sehr wohl. Zwei weitere Assists konnte Zwerger für Ambri-Piotta verbuchen. Einem klaren 1:5 Auswärtssieg in Kloten folgte eine ebenso klare 1:6 Niederlage in Zürich. In der Tabelle hat sich für Ambri nicht geändert, man steht nach wie vor auf Platz 10 der NLA.
Stefan Ulmer feierte in Lugano nach seiner Verletzung ein gelungenes Comeback. Ulmer konnte zwar nicht selber punkten aber Lugano liegt auf Platz 3 der NLA. Patrick Obrist durfte sich über seinen ersten Saisonpunkt freuen. Der 24-jährige Dornbirner gab die Vorlage zum zweiten Treffer der Klotener im Auswärtsspiel gegen Bern. Doch ob die Freude wirklich eine Große war? Die beiden Tore von Kloten waren die letzten Treffer im Spiel das mit 9:2 (!!) verloren ging. Kloten ist nach wie vor das Tabellenschlusslicht der NLA.

 

NLB
Stefans Bruder Martin Ulmer ist in Olten weiterhin ein Eckpfeiler des Team. Bereits 6 Punkte (3T und 3A) konnte der 29-jährige Stürmer verbuchen. Goalie Stefan Müller hat sich in Ticino durfte sich über einen weiteren Einsatz freuen. Müller stand beim 3:4-OT-Sieg gegen den EHC Visp  (mit Bernd Wolf) im Kasten und zeigte eine gute Leistung. Wolf liegt mit Visp nach wie vor auf Tabellenplatz 3 der NLB, konnte selber aber keinen Punkt verbuchen. 

 

Lange ist wieder die Nummer 1
Mathias Lange in Iserlohn wieder die unumstrittene Nummer Eins im  Tor der Roosters. Was aber derzeit eben an der Verletzung von Sebastian Dahm liegt. Iserlohn feuerte nach dem schlechten Saisonstart ja bekanntlich Trainer Jari Pasanen und das letzten Spiel gegen Krefeld konnten die Roosters bereits gewinnen und feierte so den dritten Auswärtssieg der Saison. Die rote Laterne der DEL hängt derzeit allerdings immer noch in Iserlohn.

 

In der DEL2 ist Rot-Weiß-Rot eine schöne Flagge
Sowohl Alexander Höller als auch Andre Lakos sind mittlerweile bekannte Namen in der DEL2. Höller, ja schon seit Jahren ein Dresdner Fixbestandteil, erzeilte ein weiteres Tor und drei Assists und hällt nun bei 7 Punkten aus 8 Spielen. Und auch Lakos durfte sich über weitere zwei Assistpunkte für sein Konto freuen. Lakos’ Team aus Bad Tölz liegt aber immer noch am letzten Tabellenrang der DEL2. Für Harry Lange gab es diese Wochein Bad Nauheim keine Scorerpunkte

 

Ungarn
Daniel Nageler tut sich in der ERSTE LIGA in Ungarn immer noch etwas schwer und scheint nicht so recht auf Touren zu kommen.  Im einziger Spiel dieser Woche konnte der Kärntner nicht anschreiben

To Top
error: Content is protected !!