All for Joomla All for Webmasters
Exportcheck-Nordamerika

Exportcheck-Nordamerika: Vanek und Schneider mit guten Starts – Reisinger bejubelt Premieren-Treffer

Auch heuer gibt es auf Hockey-News.info wieder einen regelmäßigen Blick über den großen Teich, wo einige rot-weiß-rote Cracks in den unterschiedlichsten Ligen auf dem Eis stehen.

Vanek mit gutem Start
Die Austro-Cracks der National Hockey League (NHL) stehen schon seit Anfang Oktober im regulären Spielbetrieb. Während sich Thomas Vanek in Vancouver schnell und gut eingefunden hat, suchen die beiden Kärntner-Cracks noch nach ihrer Form. Die Canucks liegen mit neun Punkten aus acht Partien auf dem dritten Rang der Pacific Division, Vanek konnte drei Tore und eine Vorlage beisteuern.

Michael Grabner und seine New York Rangers finden sich nach zehn Partien auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference wieder – nur die Montreal Canadiens, die aber zwei Partien weniger absolviert haben, sind schlechter positioniert. Grabner erzielte in zehn Partien ein Tor und verbuchte einen Assist.

Die Philadelphia Flyers hatten einen guten Saisonstart und liegen nach acht Partien auf dem dritten Platz der Metropolitan Division. Bemerkenswert: mit einer Tordifferenz von +10 hat man einen der besten Werte der gesamten Liga. Michael Raffl konnte bisher nur selten auf sich aufmerksam machen. Der Kärntner steckt in Reihe 4, sieht pro Partie nur um die zehn Minuten Eiszeit und wartet noch auf seinen ersten Scorerpunkt der Saison.

Schneider und Kalamazoo in starker Frühform
Der Niederösterreicher Peter Schneider steht heuer bereits in seiner dritten Saison in der dritthöchsten Spielklasse, der East Coast Hockey League (ECHL). Wie im Vorjahr stürmt der Klosterneuburger für die Kalamazoo Wings und konnte in drei Partien starke vier Assists einsammeln. Die Wings sind eines von fünf noch bisher ungeschlagenen Teams der Liga. Emilio Romig, der nach seinem NCAA-Titel in sein erstes Profi-Jahr startet, musste den Saisonstart verletzungsbedingt auslassen.

NWHL startet in die neue Saison – Hummel im „Senior-Year“
Janine Weber steht der Saisonstart noch bevor. Am kommenden Samstag starten Weber und Boston Pride im Prudential Center der New Jersey Devils gegen die New York Riveters in die neue Spielzeit. Victoria Hummel steht mit den Maine Blackbears in ihrem letzten Jahr, welches mit fünf Siegen aus sieben Spielen sehr gut begann. Die Tullnerin wurde in zwei Spielen eingesetzt, konnte aber keine Punkte einsammeln.

Premierentreffer für Reisinger – Zitz debutiert in Aberdeen
Der Oberösterreicher Max Reisinger steht in seinem zweiten Jahr am Rensselaer Polytechnic Institute und konnte heuer seinen ersten Treffer seiner College-Karriere erzielen. Bei der 3:4 Overtime Niederlage seiner Engineers netzte der 22-Jährige zum zwischenzeitlichen 1:3 ein. Nach drei Spielen hält er bei einen Treffer, die Engineers verloren nur eines von vier Spielen nach 60 Minuten – eines wurde gewonnen, in zwei weiteren musste man sich in der Verlängerung geschlagen geben.

Marcel Zitz wechselte heuer nach Nordamerika und debütierte im Dress der Aberdeen Wings in der NAHL. Der Dornbirner stand in sieben der ersten zwölf Partien des Teams aus dem US-Bundesstaat South Dakota absolvieren und dabei eine Vorlage verbuchen. Mit Zwölf Punkten liegen die Wings im ligaweiten Vergleich auf Rang 14.

www.hockey-news.info , www.nhl.com

To Top
error: Content is protected !!