sports, ice hockey
International: Die Schweizer Nationalmannschaft erstmals beim Karjala-Cup
Von: Ulla Landolt Am: 12 Jun, 2017 | Kategorien: Europa, NLA

Die Schweizer Nationalmannschaft wird in der Meisterschaftspause der NLA vom 8.bis 12. November am diesjährigen Karjala-Turnier, welches zur Olympia-Vorbereitung gehört teilnehmen. Das Patrick Fischer-Team bekam vom finnischen Verband eine Einladung zu diesem prestigeträchtigen Turnier, welches in der Hartwall-Arena in Helsinki stattfindet. Neben der Schweiz wurde auch Kanada für dieses Kräftemessen mit den wichtigsten vier europäischen Teams eingeladen.

Erstmals seit der Einführung des Karjala-Turniers vor 21 Jahren dürfen neu neben der geschlossenen Gesellschaft mit den üblichen vier Teams (Finnland, Schweden, Russland und Tschechien) sechs Nationalteams teilnehmen. Laut dem Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer bedeutet dies eine grosse Ehre für die Schweizer Nati.

Der Karjala-Cup ist neben den tschechischen Hockey Games, dem Channel One Cup in Moskau und den Sweden Hockey Games ein Teil der Euro Hockey Tour. Weil an den Olympischen Spielen 2018 mit Sicherheit die NHL-Profis fehlen werden, bekommen die Vorbereitungsturniere eine grössere Bedeutung um sich für einen Platz in den jeweiligen Kader aufzudrängen.

Durch die Einladung für den Karjala Cup gibt es für das Olympia-Vorbereitungsprogramm der Schweizer Nationalmannschaft eine Änderung. Das zu dieser Zeit geplante Heimturnier in Biel fällt aus, sowie auch die Länderspiel-Pause im Dezember. Die Teilnahme am traditionellen Deutschland-Cup wurde abgesagt, stattdessen nimmt das Schweizer Nationalteam vom 26.bis 31.Dezember am Spengler Cup teil.