All for Joomla All for Webmasters
EBEL

International: Nachwuchs des EC Red Bull Salzburg startet in der tschechischen U18-Liga!

Die Red Bulls werden ab der Saison 2017/18 mit einer Mannschaft an der tschechischen U18 Extra-Liga teilnehmen. Was vor sechs Jahren mit dem Red Bulls Hockey Rookies Cup begann, gipfelt nun also in der kompletten Integration eines Akademie-Teams in der starken tschechischen Nachwuchsliga.

Als die Red Bulls in der Saison 2010/11 den U18 Red Bulls Hockey Rookies Cup aus der Taufe hoben, war es das erklärte Ziel, sich mit dem eigenen Nachwuchs mit einigen der besten europäischen Juniorenteams im Wettkampf zu messen und damit die individuelle Entwicklung der Talente zu forcieren. Mit der Gründung des Rookies Cups – für zwei Saisonen gab es den Bewerb auch für die unter 20-Jährigen – wurde eine sportliche Basis geschaffen, auf der sich die Red Bulls in einer ‚eigenen‘ Liga mit starken tschechischen U18-Teams vergleichen konnten. Und dabei mehr als nur gute Figur machten; gleich im Premierenjahr gewannen die Red Bulls den Cup (der ohne Playoff bestritten wurde) und wiederholten diesen Erfolg in der Saison 2012/13 sowie heuer im siebenten und letzten Jahr dieses Formats.

Ab der neuen Saison wird das Niveau für die ehemalige Rookies Cup-Mannschaft der Red Bulls auf eine neue Stufe gehoben; mit der vollwertigen Teilnahme an der tschechischen U18-Liga, der Czech Extraliga U18. Ab jetzt zählen Siege und Niederlagen der tschechischen Teams gegen die Red Bulls auch direkt in der tschechischen Meisterschaft, die bislang von den Ergebnissen im Rookies Cup nicht beeinflusst war. 

Die Red Bulls werden an der tschechischen U18-Liga unter dem Namen „Red Bull Hockey Akademie“ teilnehmen. Die Mannschaft setzt sich dabei (so wie auch die Red Bull Hockey Juniors in der AHL) zu gleichen Teilen aus Spielern der beiden Red Bull-Eishockeyclubs in Salzburg und München sowie weiteren internationalen Talenten zusammen. Der Modus wird erst noch bekanntgegeben, insgesamt spielen 25 Teams in der tschechischen U18-Liga.

Helmut de Raaf, Director of Development Academy (Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl)

Für Helmut de Raaf, Director of Development Academy, ist das der nächste wichtige Schritt im Programm der Red Bull Eishockey Akademie: „Die Möglichkeit, in einer der besten Nachwuchsligen der Welt mitspielen zu dürfen, ist für uns eine große Herausforderung. Aber zugleich bietet uns diese Liga die Plattform, unsere Talente auf höchstem Niveau aus- und weiterzubilden. Es ist wohl ziemlich einzigartig, dass eine Mannschaft in einem anderen Land an der Meisterschaft teilnimmt. Das uns diese Möglichkeit gegeben wird, zeigt aber auch die Wertschätzung anderer Nationen für unsere Arbeit in der Akademie und unser Programm.“ 

Die Zusammenarbeit mit dem tschechischen Verband beschränkt sich dabei nicht nur auf die Teilnahme an der U18-Liga, sagt Helmut de Raaf: „Wir sehen uns als ‚Development Partner‘ und werden neben dem Spielbetrieb in der Liga auch weitere Spiele gegen tschechische Nationalteams bestreiten. Für die Tschechen ist das eine gute Vorbereitung für ihre Nachwuchs-Nationalteams auf internationale Höhepunkte.“Eine weitere Bereicherung für das Red Bull Hockey Akademie-Team sind zusätzliche Turniere in der finnischen U18-Liga, ebenfalls eine der europäischen Top-Adressen in dieser Altersklasse. In der letzten Saison haben die Red Bulls bereits mit vier Turnieren an der finnischen U20-Liga teilgenommen, auch dieses Programm wird fortgesetzt. 

Für die Red Bulls und insbesondere für die Red Bull Eishockey Akademie ist die Aufnahme in die tschechische U18-Liga ein weiterer großer Schritt im aktuellen Ausbildungsprozess, der darauf abzielt, möglichst viele internationale Spiele zu bestreiten sowie mit möglichst jungen Teams in den einzelnen Spielklassen anzutreten. Angefangen bei der Alps Hockey League, an der die Red Bulls mit einer U21-Mannschaft teilnehmen, bis hin zu – ab nächster Saison neu im Programm – zwei eigenen Mannschaften in der österreichischen U16-Bundesliga wird den Talenten in der Akademie ein Höchstmaß an Ausbildung und (internationalen) Spielen geboten. 

Das Programm der Red Bull Eishockey Akademie 2017/18
Red Bull Hockey Juniors: Sky Alps Hockey League / Turniere in finnischer U20-Liga 
U20-Team: Erste Bank Young Stars League
Red Bull Hockey Akademie: U18 Czech Extraliga / Turniere in finnischer U18-Liga
U18-Team: Erste Bank Juniors League
U16-Team: Österreichische Bundesliga
U16 SPG mit Zell a.S.: Österreichische Bundesliga

Modus in der tschechischen U18-Liga
25 Mannschaften spielen in fünf Fünfergruppen eine doppelte Hin- und Rückrunde. Anschließend spielen die besten 13 sowie die unteren 12 Mannschaften jeweils eine weitere Hin- und Rückrunde. Danach werden die Playoffs gespielt, beginnend mit dem 1/16-Finale, d.h. die oberen 13 und die drei besten Teams der unteren Gruppe sind fürs Playoff qualifiziert.

Die Gruppengegner der Red Bulls sind HC Kometa Brno, HC Dukla Jihlava, HCM Warrior Brno und HC Olomouc (Gruppe D). Auftakt der Red Bulls in die Liga ist am 8. und 9. September mit zwei Heimspielen gegen HC Olomouc. 

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!