All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

International: Toller Erfolg – EC Red Bull Salzburg ist tschechischer U18 Vizemeister!

Das Red Bull Hockey Akademie Team unterlag am Ostersonntag in Vitkovice im Finalspiel der tschechischen U18-Extraliga gegen HC Motor Ceske Budejovice hauchdünn mit 4:5 nach Penalty-Schießen und ist damit gleich bei seiner ersten vollen Teilnahme an dieser europäischen Top-Nachwuchsliga Vizemeister geworden. Am Vortag setzten sich die Red Bulls im Halbfinale gegen HC Sparta Prag mit 5:4 nach Verlängerung durch.

Vizemeister der tschechischen U18-Extraliga – davon hätten zu Saisonbeginn wohl auch die größten Optimisten kaum zu träumen gewagt. Zwar hatten die Red Bulls den U18 Red Bulls Hockey Rookies Cup, der von 2010 bis zur letzten Saison ausgetragen wurde, gleich viermal (!) gewonnen, doch wurde dieser Bewerb der Red Bulls mit einigen starken tschechischen U18-Teams nur als Grunddurchgang, also ohne Playoff, gespielt. In dieser Saison nun war das Red Bull Hockey Akademie Team erstmals voll in der tschechischen U18-Extraliga integriert und hat die starken Leistungen aus den Jahren davor eindrucksvoll bestätigt.

Nach Gruppensiegen im Grunddurchgang und in der anschließenden Qualifikationsrunde setzten sich die Red Bulls im Playoff im Achtelfinale gegen HC Havirov mit 3:2 durch (best of five) und gewannen danach im Viertelfinale mit 2:0 Siegen gegen HC Vitkovice Ridera (best of 3). Halbfinale und Finale wurden schließlich am vergangenen Osterwochenende in Vitkovice in Turnierform – mit jeweils nur einem Spiel – ausgetragen. Den dritten Platz sicherte sich der HC Plzen nach einem 4:2-Sieg gegen HC Sparta Prag.

Der finnische Head Coach des Red Bull Hockey Akademie Teams, Teemu Levijoki, freute sich riesig über diesen Erfolg mit seiner Mannschaft: „Ich hatte uns vor der Saison aufgrund der Rookies Cup-Erfahrungen schon weiter oben im Playoff gesehen, aber das Finale zu erreichen ist schon eine ganz tolle Geschichte. Und dabei hätten wir es sogar gewinnen können, hatten genug Chancen, das Spiel in regulärer Spielzeit klarzumachen. Und uns fehlten sogar noch sechs Spieler, die während des Playoffs zum deutschen U18-Nationalteam einberufen wurden. Besonders erfreulich im Nachhinein ist aber auch die Entwicklung, die viele Spieler in dieser Saison gemacht haben. Viel gelernt haben sie auch im Playoff, wo es auf jedes Resultat ankommt, aber das hat heuer für sie auch den speziellen Reiz ausgemacht.“

Die tschechische U18-Extraliga war zugleich die letzte Nachwuchsmeisterschaft eines Red Bull-Teams in dieser Saison. Nun folgen noch einige Turniere – wie z.B. das World Tournament in Zell am See, das am Freitag begonnen hat – und etliche Red Bull-Spieler sind bei verschiedenen Nationalteamaktivitäten eingebunden. Auch aus der Mannschaft des neuen tschechischen U18-Vizemeisters sind einige Spieler für die österreichische U18-Nationalmannschaft, die Mitte April in Kiew (Ukraine) an der U18 World Championship, Div. IB, teilnimmt, nominiert.

www.redbull.com, Pic: Red Bull Salzburg

To Top
error: Content is protected !!