All for Joomla All for Webmasters
EBEL

Knappe OT-Niederlage für die Salzburger beim Red Bulls Salute

In einer durchaus sehenswerten Partie lieferten die Bullen aus Salzburg den Tschechen lange einen harten Kampf. Am Ende haben Kleinigkeiten entschieden und so mussten die Mozartstädter eine knappe Niederlage in der Verlängerung hinnehmen.

 (Bild: EC Red Bull Salzburg)

Dabei begann das Spiel nach Plan. Nach einer kuriosen Situation brachte Neo-Bulle Brant Harris die Salzburger in Unterzahl in Führung. Aber nur knapp zwei Minuten später gelang Prag der Ausgleich nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen. Kurz vor der Pause gab es dann noch den Dämpfer, als die Tschechen erstmalig in Führung gingen. Mit dem knappen 1:2 ging es dann in die Kabine.

Mit Fortdauer der Partie kamen aber auch die roten Bullen besser ins Spiel. Trotzdem hatten sie in dieser Phase Pech. Unmittelbar nach dem Aluminium Treffer von Harris gelang Prag das 1:3. Die Salzburger arbeiteten aber fokussiert weiter und wurden mit dem Anschlusstreffer durch Manuel Latusa in der 34. Minute belohnt.

Im Schlussabschnitt kam es immer wieder zu Härteeinlagen, für spielerische Akzente sorgte nur Alex Rauchenwald mit seinem Ausgleich. Die Salzburger präsentierten sich vor allem im Penalty-Killing mehr als solide.

So ging das Spiel in die Overtime. Diese dauerte aus Salzburger Sich allerdings nur 27 Sekunden. Reichenberg erzielte den Game-Winner für Prag.

Red Bulls Salute Garmisch-Partenkirchen
EC Red Bulls Salzburg – HC Sparta Prag 3:4n.V (1:2|1:1|1:0|0:1)
Torfolge
1:0 Harris (5.SH)
1:1 Zelenak (7.)
1:2 Klimek (19.)
1:3 Cernoch (23.)
2:3 Latusa (34.)
3:3 Rauchenwald (49.)
3:4 Reichenberg (61.)

To Top