All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Nachwuchs: KAC zieht sich aus der U16-Bundesliga zurück!

Der EC-KAC hat sich aufgrund der unglücklichen Rahmenbedingungen dazu entschieden, seine U16-Mannschaft aus der österreichischen Bundesliga zurückzuziehen.

Das U16-Team des EC-KAC, aktueller österreichischer Staatsmeister, wird seinen Titel in dieser Altersklasse in der Saison 2017/18 nicht verteidigen. Der Klub entschied sich dazu, aus sportlichen Gründen auf die Teilnahme an der Bundesliga zu verzichten.

Head of Hockey Operations Dieter Kalt: „Wir streben danach, unseren Nachwuchsteams beim EC-KAC die besten Voraussetzungen für kollektive und individuelle Weiterentwicklung zu bieten. Dies ist im Rahmen der vom ÖEHV getroffenen Gruppeneinteilung nicht möglich. Es ist davon auszugehen, dass sich die spielstärksten Teams in der Ost-Gruppe sammeln, wir jedoch, als in dieser Altersgruppe momentan tonangebender Klub, im Westen eingeteilt wären. Mit dem Wettspielreferat konnte in dieser Frage auch kein Kompromiss erzielt werden. Unter diesen Rahmenbedingungen scheint es für uns nur sehr schwer möglich, dass wir die sportlichen Zielsetzungen mit diesem Jahrgang erreichen können, sodass uns leider als einzige Option der Rückzug aus der U16-Bundesliga blieb.“

Der EC-KAC erarbeitet aktuell ein umfangreiches Ersatzprogramm, das für die von Alexander Mellitzer und Peter Kasper betreute U16-Mannschaft in der kommenden Spielzeit aus nationalen und internationalen Turnieren und Testspielreisen bestehen wird. Dies geschieht nach dem Vorbild anderer Altersgruppen, wie beispielsweise der U14, die bekanntlich auch an der slowenischen Meisterschaft teilnimmt, oder den Teams im Bereich U11 bis U14, die einen regen internationalen Freundschaftsspielverkehr pflegen.

Die Sportliche Leitung des EC-KAC bedauert es, dazu gezwungen zu sein, diesen Schritt zu setzen, ist jedoch davon überzeugt, nur so die sportliche Weiterentwicklung dieses Jahrgangs gewährleisten zu können.

www.kac.at

To Top
error: Content is protected !!