sports, ice hockey
NHL: 13 Tore bei Rangers Niederlage (inkl. Video)
Von: Christian Konrad Am: 18 Jan, 2017 | Kategorien: N.Amerika, NHL, zSlideshow

Michael Grabner und die New York Rangers mussten gestern eine knappe 6:7 Heimniederlage gegen die Dallas Stars hinnehmen.

(Pic: Peter Samselnig)

Tag der offenen Tore gestern im Madison Square Garden. Die Drittelergebnisse von 1:3, 2:4 und 0:3 sprechen für sich. Die Stars hatten bis zur 40. Minute einen 3:7 Vorsprung herausgespielt. Rangers Goalie Henrik Lundqvist wurde im letzten Drittel durch Rookie Magnus Hellberg ersetzt. Doch auch ihr gegenüber Antti Niemi musste den Arbeitstag frühzeitig beenden. Aufgrund der Aufholjagd der Rangers im Schlussabschnitt wurde der Finne durch Landsmann Kari Lehtonen ersetzt, um den Spielfluss des Heimteams zu unterbrechen. Das was von Erfolg gekrönt, da nach dem Anschlusstreffer zum 6:7 kein Tor mehr fallen sollte.

Die Rangers gingen im ersten Drittel bereits nach 27 Sekunden in Führung. Doch ein Doppelschlag innerhalb von 12 Sekunden in der 13. Spielminute drehte das Spiel zugunsten der Stars. Ein weiteres Tor der Gäste führte zum 1:3 Zwischenstand nach 20 Minuten. Keine 5 Minuten dauerte es im Mitteldrittel ehe wiederum Dallas jubeln durfte Antoine Russel erhöhte auf 1:4. Doch nun begann die erste Aufholjagd der Rangers in diesem Spiel. Mika Zibanejad und Pavel Buchnevich verkürzten auf 3:4, doch die Antwort der Gäste kam prompt.  Nur 48 Sekunden durften sich die Rangers-Fans über den Anschlusstreffer freuen, ehe Patrick Sharp auf 3:5 erhöhte. 22 Minuten und 54 Sekunden war das Spiel zu diesem Zeitpunkt erst alt! Und im Drei- bzw. Zweiminutentakt fielen die nächsten Tore. Beide für die Dallas Stars. Adam Cracknell und Cody Eakin stellten, bis zur zweiten Pausensirene, den 3:7 Zwischenstand her.

Damit war der Abend für Rangers Goalie Henrik Lundqvist gelaufen. Mit Rookie Magnus Hellberg im Tor erfingen sich die Rangers nochmals und bliesen zum zweiten Mal zur Attacke und zu einer Aufholjagd. Ganze 7:26 Minuten dauerte es im Schlussabschnitt ehe das Heimteam auf 6:7 heran kam. Dies wiederum beendete den Arbeitstag von Dallas-Goalie Antti Niemi. Der Goalietausch der Gäste brachte die erhoffte Ruhe für die Stars und es sollten keine weiteren Treffer mehr fallen.

Für Michael Grabner gab es in diesem Torfestival gestern leider keine Punkte zu holen. Im Gegenteil! Bei seinen 16:24 Minuten Einsatzzeit war Grabner bei 2 Gegentoren am Eis und mußte die Partie somit mit “-2” beenden. Auch interessant: Dallas’ Superstar Jason Spezza war der einzige Stars-Stürmer der gestern KEINEN Punkte erzielen konnte.

Hier seht ihr die Highlights des Torreigens New York Rangers vs. Dallas Stars (Quelle: nhl.com):