All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31: Columbus Blue Jackets

Am 4.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2017/18. Schaffen die Pittsburgh Penguins den „Three-peat“, finden Teams wie Colorado, Buffalo oder New Jersey aus dem Tabellenkeller, wie sind die Mannschaften der Austro-Cracks aufgestellt? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Im Vorjahr konnten die Columbus Blue Jackets in die Playoffs einziehen, mussten sich aber bereits nach der ersten Runde in die Sommerpause verabschieden. General Manager Jarmo Kekalainen hatte einige Arbeit vor sich, denn es fehlte erneut das gewisse etwas, um mit den Top-Teams aus dem Osten mitzuhalten. Der Deal um Brandon Saad und Artemi Panarin hat wohl alle überrascht, den Jackets gibt der russische Superscorer etwas mehr offensive Upside, man verliert aber einen starken 2way-Stürmer. Die Jackets sind auch eines jener Teams, die ihre Fühler nach Matt Duchene ausgestreckt haben, bis dato aber ohne Erfolg. Vor wenigen Tagen tauchte, kurz vor Saisonbeginn, ein weiteres Problem auf: Stürmer Josh Anderson bat um einen Trade, weil sich sein Agent und die Jackets nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnten. Nicht gerade die besten Voraussetzungen, um in die neue Saison zu starten.

Columbus Blue Jackets
Zugänge:Artemi Panarin, Jordan Schroeder, Andre Benoit
Abgänge:Brandon Saad, Anton Forsberg, David Clarkson, Sam Gagner, Scott Hartnell, Kyle Quincey
2017 1st Round Pick:-
Top 3 Prospects:Pierre-Luc Dubois, Gabriel Carlsson, Sonny Milano

Mit 35 Toren war Cam Atkinson nicht nur Columbus‘ bester Goalscorer, er landete damit auch auf Rang 9 der NHL-Gesamtwertung. Der US-Amerikaner konnte sich in den letzten Jahren zu einem hervorragenden Top 6 Stürmer entwickeln, der aber in sein letztes Vertragsjahr in Ohio geht. Er wird zusammen mit Neuzugang Panarin und Alexander Wennberg stürmen. Der Schwede war mit 49 Assists der beste Vorlagengeber in Columbus und hatte ein wahres „breakout year“. Mit seinen erst 23 Jahren hat er noch viele Jahre auf allerhöchstem Niveau vor sich. Interessant ist die Personalie Pierre-Luc Dubois, der im NHL Entry Draft 2016 an Position #3 gezogen wurde. Der Kanadier gilt als Power-Forward, allerdings gibt es bei diesen Spielertypen immer die Frage, ob sie den Spielstil aus den Juniors auch in die NHL transferieren können. Das Camp gab eine bis dato klare Antwort – ja, Dubois kann es. Die starken Leistungen könnten dem Stürmer, der sich sowohl am Center, als auch am Flügel wohlfühlt, die Rolle des 2C bescheren. Zusammen mit Captain Nick Foligno und Oliver Björkstrand ergäbe das eine sehr flexibel einsetzbare Angriffsormation. Mit Sonny Milano könnte sich ein weiterer Rookie im Aufgebot der Jackets finden. Milano gilt als hervorragender Techniker, der aber immer wieder Probleme mit seinem Defensivverhalten hatte. Der beinharte Penaltykiller Brandon Dubinsky, sowie Boone Jenner und Lukas Sedlak runden ein sehr vielseitiges Lineup ab. 

Stürmer
Artemi PanarinAlexander WennbergCam Atkinson
Nick FolignoPierre-Luc DuboisOliver Bjorkstrand
Sonny MilanoBrandon DubinskyMatt Calvert
Boone JennerLukas SedlakJordan Schroeder/Vitaly Abramov

Die gesamte Liga wurde in der abgelaufenen Saison Zeuge einer beeindruckenden Saison von Rookie Zach Werenski. Es war zwar bekannt, dass der US-Amerikaner über viel Potenzial verfügt, dass er dieses aber auch gleich im ersten Jahr so abrufen kann, war überraschend. Der heute 20-jährige Defender kam 47 Punkte in 78 Spielen und war der punktbeste Jackets-Verteidiger. Zusammen mit Landsmann Seth Jones wird er eines der wohl stärksten D-Pairings der Liga bilden. Beide verfügen über wenig Schwächen und können Spiele im Alleingang entscheiden. Dahinter folgen der eher defensiv ausgerichtete David Savard, der zusammen mit Jack Johnson den physischen Part übernehmen wird. Abgerundet wird die starke Defensive durch den ehemaligen 2nd Overall Pick Ryan Murray, der nach vielen Verletzungen wieder fit ist und dem finnischen Verteidiger Markus Nutivaara, der sich mit Gabriel Carlsson um den sechsten Spot in der Defensive duellieren wird .

Verteidiger
Zach WerenskiSeth Jones
Jack JohnsonDavid Savard
Markus Nutivaara/Gabriel CarlssonRyan Murray

Mit 29 Jahren hat Sergei Bobrovski noch viele gute Jahre vor sich, in Columbus sollte man aber die kommenden Jahre „ausnutzen“, denn der russische Netminder geht nun in die letzten beiden Jahre seines Vertrags. Nach der abgelaufenen Saison wurde „Bob“ mit der „Vezina Trophy“, der Trophäe, die an den besten Torhüter der Saison geht, ausgezeichnet. Mit einer Fangquote von 93,1% und einem Gegentorschnitt von nur 2,06 landete er in beiden Kategorien an der Spitze des gesamten Liga. Sein Status im Tor der Jackets ist natürlich unangetastet. Dahinter wird Joonas Korpisalo die Rolle des Backups übernehmen. Der 23-jährige Finne kam in den vergangenen beiden Jahren zu 45 Einsätzen und machte seine Sache gut. Wollen die Jackets aber ein gehöriges Wort mitreden, bedarf es aber erneut eines Bobrovski in Hochform.

Kann „Bob“ sein hohes Niveau halten? Credit: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Torhüter
Sergei BobrovskyJoonas Korpisalo

Hockey-News Projection: Die Qualität im Tor und in der Verteidigung ist definitiv vorhanden – ob die Offensive auch mithalten kann? Die Jackets müssen um ihr Playoff-Ticket kämpfen, könnten den Einzug aber erneut schaffen.

www.hockey-news.info , Bild: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

To Top