All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31: New York Rangers

Am 4.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2017/18. Schaffen die Pittsburgh Penguins den „Three-peat“, finden Teams wie Colorado, Buffalo oder New Jersey aus dem Tabellenkeller, wie sind die Mannschaften der Austro-Cracks aufgestellt? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Die Rangers zählen schon seit einiger Zeit zum erweiterten Favoritenkreis. Immerhin erreichten sie nun schon sieben Mal in Folge die Play-Offs und drangen einmal sogar bis ins Stanley Cup Finale vor. Im letzten Jahr scheiterten die Blueshirts an den Ottawa Senators. In der Off-Season gab es für General Manager Jeff Gorton trotzdem einiges zu tun. Prominentester Neuzugang ist sicherlich „Hometown-Boy“ und Powerplay-Spezialist Kevin Shattenkirk. Mit Anthony DeAngelo, Ondrej Pavelec und David Desharnais konnte man durchaus namhafte Spieler engagieren. Allerdings musste man auch einiges dafür opfern. So verlor man mit Derek Stepan einen tollen Center und Antti Raanta wollte sich wohl nicht mehr mit der ewigen Nummer 2 hinter Henrik Lundqvist abgeben. Oscar Lindberg wurde im Expansion Draft von Vegas gezogen und mit Kevin Klein, Dan Girardi und Adam Clendening verlor man gleich drei Defender.

New York Rangers
Zugänge:Kevin Shattenkirk, Ondrej Pavelec, Anthony deAngelo, David Desharnais
Abgänge:Derek Stepan, Antti Raanta, Oscar Lindberg, Kevin Klein, Brandon Pirri, Dan Girardi, Adam Clendening
2017 1st Round Pick:7th - Lias Andersson, 21st - Filip Chytil
Top 3 Prospects:Lias Andersson, Igor Shestyorkin, Filip Chytil

Der große Vorteil der Rangers in der vergangenen Saison war, dass sie vier ausgeglichene Linien hatten die allesamt für Tore gefährlich waren. Kritiker werden aber behaupten, dass die absoluten Top-Stars im Sturm fehlen. Rick Nash wurde als solcher vor Jahren geholt, konnte aber nie so wirklich an seine Leistungen in Columbus anschließen. Sein Vertrag endet auch mit der kommenden Saison, man darf gespannt sein ob es eine Zukunft für ihn am Broadway gibt. Mit Mika Zibanejad und Kevin Hayes hat man talentierte Center, mit den ganz großen der Liga können sie aber auch nicht mithalten. Eine der großen Überraschungen der letzten Saison war sicherlich Michael Grabner. Der 29-jährige Villacher wurde eigentlich geholt um das miserable Penalty-Killing zu stabilisieren. Mit 27 Toren (und vier weiteren in den Play-Offs) rechneten aber wohl nur die kühnsten Optimisten. Grabner spielte im vergangenen Jahr seine zweitbeste Saison in der NHL und hofft auch heuer auf eine ähnliche Ausbeute. Er wird wohl zu Beginn in der dritten Reihe mit J.T. Miller und dem talentierten Pavel Buchnevich auflaufen. Mit den Rookies Lias Andersson und Filip Chytil zogen die Rangers heuer sehr interessante Stürmer und so wie es aktuell aussieht, dürften auch beide Spieler in der Opening Night auflaufen dürfen. 

Kann Grabner an seine Leistung vom letzten Jahr anschließen?

Stürmer
Chris KreiderMika ZibanejadMats Zuccarello
Jimmy VeseyKevin HayesJ.T. Miller
Rick NashFilip Chytil/David DesharnaisPavel Buchnevich
Michael GrabnerLias AnderssonJesper Fast

In der Defensive spricht alles von Neuerwerbung Kevin Shattenkirk. Der 28-jährige US-Amerikaner gilt als Waffe im Powerplay und ist der typisch offensive Verteidiger, der allerdings Schwächen im Defensivspiel aufweist. Für Stabilität neben ihm soll wohl Kapitän Ryan McDonagh sorgen. Brady Skej spielte letzte Saison groß auf. Immerhin war es seine erste volle NHL-Saison und in dieser konnte er sowohl offensiv als auch defensiv überzeugen. Abgerundet werden die Top-6 von Brendan Smith, Marc Staal und Nick Holden. Was die Defensive anbelangt so zählen die Rangers sicherlich zu den besten Teams der Liga.

Verteidiger
Ryan McDonaghKevin Shattenkirk
Brady SkjeiBrendan Smith
Marc StaalNick Holden

Im Tor bleibt der King, Henrik Lundqvist die unangefochtene Nummer 1. Allerdings wird der Schwede mit seinen 35 Jahren auch nicht jünger und wird immer wieder von Verletzungen heimgesucht. Da man Antti Raanta abgeben musste, verpflichteten die Rangers mit Ondrej Pavelec einen sehr routinierten Back-Up, der im Notfall auch als Starting-Goalie bestehen kann. 2014 zogen die Rangers mit Igor Shestyorkin einen wahnsinnig talentierten Tormann. Der 21-jährige spielte im letzten Jahr für SKA St. Petersburg schon eine herausragende Saison und heuer hält er nach elf KHL Spielen bei einer Fangquote von unglaublichen 95,4%. Der Mann ist definitiv bereit für die NHL.

Lundqvist hofft noch auf den großen Coup mit den Rangers.

Torhüter
Henrik LundqvistOndrej Pavelec

Hockey News Projection: Die Rangers werden sich auch heuer wieder für die Play-Offs qualifizieren. Mit etwas Glück kann die Reise durchaus weit gehen, für den großen Gewinn wird aber wohl vor allem die Offensive über sich hinauswachsen müssen.

www.hockey-news.info, Bilder: Hockey Pictures/Andreas Robanser; Lisa Gansky (CC BY-SA 2.0)

To Top
error: Content is protected !!