All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: „Aller guten Dinge sind 3“ bei Vanek / Grabner trifft in Unterzahl / Raffl verletzt (inkl. Videos)

Alle drei Österreicher waren letzte Nacht in der NHL im Einsatz. Jubeln durften sie aber nur teilweise. 

Allen voran glänzte Thomas Vanek ein weiteres Mal beim 6:2 Heimsieg der Vancouver Canucks gegen die Los Angeles Kings. Vanek gab zwei Assists, erzielte ein Tor, und das alles im ersten Drittel. damit war Vanek der Vater des Sieges seines Teams, das somit schon im ersten Spielabschnitt die Weichen auf den Sieg stellte. Der 34-jährige gab die Vorlage zur schnellen 1:0 Führung durch Loui Eriksson in der 2. Spielminute. Keine zwei Minuten später jubelte das Heimteam bereits über das 2:0, ebenfalls durch Loui Eriksson. Dieser bedankte sich bei Vanek für das 1:0 mit dem Assist zu Vaneks 14. Saisontreffer, der das 3:0 für die Canucks am gestrigen Abend bedeutete. Es waren zu diesem Zeitpunkt noch keine  sechs Minuten gespielt. 

 

Und in dieser Tonart ging es im ersten Drittel weiter. Doch nun waren die Gäste an der Reihe. Alex Iafallo verkürzte nach 8:01 Minuten auf 3:1 für die Kings. Doch wiederum dauerte es nur zwei Minuten bis das Heimteam wieder den 3-Tore-Vorsprung herstellen konnte. Und Vanek mit seinem 2. Assist hatte auch da seinen Schläger im Spiel. Sven Baertschi traf nach 10:02 zum 4:1. Damit war das muntere Toreschiessen im ersten Spielabschnitt einmal beendet. 

 

Im Mitteldrittel wurde dann wiederum rasch der 6:2 Endstand für die Canucks erspielt. Und das wieder im Minutentakt. Es dauerte aber „lange“ bis zunächst Brock Boeser in der 25. Spielminute das 5:1 für das Heimteam erzielte. Anze Kopitar erzielte 1:27 Minuten später das 5:2 im Powerplay. Doch Boeser wollte seinen Teamkameraden um Nichts nachstehen und fixiert mit seinem ebenfalls zweiten Treffer den 6:2 Endstand. Und dies auch nur knapp zwei Minuten nach Kopitars Treffer. 

 

Hier seht ihr die Highlights des Spiel Vancouver Canucks vs. LA Kings (Quelle: nhl.com):

 

Michael Grabner trifft in Unterzahl
Ebenfalls torreich war das erste Drittel des Spiels Anaheim Ducks gegen die New York Rangers. Doch hier war es leider nicht das Team von Michael Grabner dass das bessere Ende für sich hatte. Wie auch im gesamten Spiel. Die Rangers mussten mit einem 6:3 das Honda Center verlassen. Zunächst sah es nach einem ausgeglichenen Spiel aus. J.T. Browns Führung (4.) für Anaheim glichen die Gäste durch Rick Nash (12. PP) aus. Zweieinhalb Minute später waren die Ducks in Überzahl welche Corey Perry zum 2:1 ausnutzte. Doch abermals Rick Nash gelang der rasche 2:2 Ausgleich in der 16 Spielminute. Noch weitere zwei Tore sollten in diesem Drittel fallen. Allerdings beide für das Heimteam. Andrew Cogliano und Adam Henrique trafen in den Minuten 17 und 19 und brachten Anaheim einen 2-Tore-Vorprung für die erste Drittelpause. 

 

Die Gäste gaben aber nicht auf. Und im 2. Spielabschnitt kam der Auftritt von Michael Grabner. Mit seinem unnachahmlichen Antritt schloss er in Unterzahl ein Breakaway zum 4:3 Anschlusstreffer für die Rangers ab. Mit diesem Ergebnis ging es in den Schlussabschnitt. Hier machte aber Rickard Rakell die Hoffnungen der Gäste rasch zunichte, diese Partie noch zu drehen. Bereits nach 30 Sekunden traf der Schwede zum 5:3. Die Rangers konnte nicht nachlegen und den Schlusspunkt setzte Ryan Getzlaf für Anaheim mit dem Treffer zum 6:3 zweieinhalb Minuten vor Schluss des Spiels.

 

Hier seht ihr die Highlights des Spiels Anaheim Ducks vs. New York Rangers (Quelle: nhl.com):

 

Michael Raffls spielt nur zwei Drittel
Pech hatte gestern Michael Raffl beim der 2:3 Overtimesieg seiner Flyers im Auswärtsspiel gegen die Detroit Red Wings. Zwar durfte sein Team über den Punktegewinn im Kampf um die Playoffsplätze bejubeln, Raffl konnte aber mit einer „lower-body injury“ im Schlussabschnitt nicht mehr aufs Eis. Die 1:0 Führung der Wings durch Jonathan Ericsson (11.) glichen die Gäste im Mitteldrittel rasch durch Andrew MacDonald (21:10 Minuten) aus. Und endgültig das Momentum der Partie holten sich die Flyers durch das 1:2 von Jakub Voracek 37 Sekunden vor der 2. Pausensirene. 

 

Doch das Heimteam wollte den Gästen die Punkte nicht so leichtfertig mitgeben. Frans Nielsen glich für die Red Wings in er 51. Spielminute aus. Die Overtime dauerte aber nicht lange. Bereits nach 27 Sekunden in der Verlängerung gelang Travis Konecny der 2:3 Siegestreffer für Philadelphia. 

 

Heute soll es nähere Informationen zur Verletzung von Michael Raffl geben.

 

Hier seht ihr die Highlights des Spiels Detroit Red Wings vs. Philadelphia Flyers (Quelle: nhl.com):

To Top
error: Content is protected !!