All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Columbus feiert erneut OT-Sieg – Philly kassiert Heimschlappe (inkl. Highlights)

Thomas Vanek und die Columbus Blue Jackets konnten auch die zweite Partie in der US-amerikanischen Hauptstadt für sich entscheiden und reisen mit einer 2:0 Führung zurück nach Columbus. Für die Philadelphia Flyers und Michi Raffl setzte es eine Heimniederlage gegen den Erzrivalen aus Pittsburgh.

In Game 2 der Viertelfinalserie lagen die Jackets bereits mit 1:3 zurück – Alex Ovechkin zeigte mit zwei Treffern auf. Doch drei Tore in Folge setzten die Gastgeber unter Druck, T.J. Oshie rettete die Capitals erst vier Minuten vor dem Ende in die Overtime. Dort war es Matt Calvert, der für die doch etwas überraschende 2:0 Serienführung der Jackets sorgte. Thomas Vanek blieb in seinen 16 Minuten Eiszeit dieses Mal ohne Scorerpunkte.

In Philadelphia hatten die Flyers zu Beginn das Heft ganz klar in der Hand, konnten Penguins Schlussmann Matt Murray aber nicht bezwingen, was sich in weiterer Folge rächen sollte. Pittsburgh agierte opportunistisch und nützte seine Chancen und riss die Partie Stück für Stück an sich. Gerade im Powerplay spielten die Penguins groß auf und erzielten drei Treffer. Am Ende gewann der amtierende Champion mit 5:1 und ging in der Serie mit 2:1 in Front. Michael Raffl begann in Reihe 1, hatte am Ende aber nur etwas mehr als zehn Minuten Eiszeit und war am 1:0 durch Sidney Crosby, der vier Punkte einsammeln konnte, maßgeblich beteiligt.

www.hockey-news.info , www.nhl.com

To Top
error: Content is protected !!