All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

NHL: Leon Draisaitl schickt Sedin-Zwillinge mit einer Niederlage in Rente

Die Ära der schwedischen Zwillinge Daniel und Henrik Sedin ist vorbei. Seit der Saison 2000/2001 waren sie die Gesichter der Vancouver Canucks. In jeweils über 1400 Spielen, erzielten beide mehr als 1100 Punkte. Und das ausschließlich im Canucks-Jersey. Nun gab es im letzten Spiel eine Niederlage bei den Edmonton Oilers. Die Schweden beenden ihre Karrieren.

Am Ende feierten selbst die Fans der Edmonton Oilers die eindrucksvollen Karrieren der Schweden und bereiteten den Beiden einen würdigen Abschied der NHL-Bühne in fremder Arena. Zuvor unterlagen die Vancouver Canucks mit 2:3 im Shootout bei den Oilers. 

Während die Sedins ohne Punkt blieben, brachte Leon Draisaitl Edmonton in Überzahl mit 1:0 in Führung. Nach 60 und 65 Minuten hieß es 2:2, so das die Entscheidung im Shootout fallen musste. Während Daniel Sedin traf, Henrik nicht, so traf auch Leon Draisaitl in der letzten Paarung und sorgte so für die Entscheidung. 

Für beide Clubs ist nun eine sehr erfolglose Saison beendet. Beide Teams verpassten den Einzug in die Playoffs überaus deutlich. 

Die Stats von Leon Draisaitl: 

78 Spiele – 25 Tore – 45 Assists – 70 Punkte – -7 – 30 Strafminuten – 6 Powerplay-Tore – 194 Schüsse 

Vier Spiele musste der Kölner pausieren und bleibt am Ende sieben Punkte unter seiner Bestmarke aus der Vorsaison. In wenigen Tagen wird feststehen, ob Draisaitl im Mai für Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Dänemark auflaufen wird. 

 

Hockey-News Deutschland

To Top
error: Content is protected !!