sports, ice hockey
NHL: Nach Stockstich ins Gesicht – Red Wings Stürmer muss bis März pausieren (inkl. Video)
Von: HNRedaktion Am: 16 Feb, 2017 | Kategorien: N.Amerika, NHL, zSlideshow

Am vergangenen Sonntag wurde Detroit Red Wings Stürmer Gustav Nyquist nach einem Stockstich gegen das Gesicht eines Gegners nicht aus dem Spiel geworfen. Vergangene Nacht verkündete das Department of Player Safety das Urteil.

(Bild: Eric Ringwelski)

Etwas weniger als sechs Minuten waren im Xcel Enery Center von Minnesota noch auf der Uhr, als Gustav Nyquist nach einem Crosscheck von Wild Defender Jared Spurgeon die Nerven verlor und dem Verteidiger den Stick in das Gesicht rammte. Unglaublich – Nyquist wurde nicht vom Spiel ausgeschlossen, sondern durfte die Partie zu Ende spielen. Das DOPS lud den Schweden zu einem „in person hearing“, was eine Sperre von mindestens fünf Spiele zu Folge hat. Nun wurde bekannt, dass Nyquist für die nächsten sechs Spiele auf der Tribüne Platznehmen muss. Spurgeon hat sich bei den Zwischenfall keine Verletzung zugezogen.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Bild: Eric Ringwelski  lizenziert unter: CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)