All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

NHL: Nacht der Niederlagen für deutsche Stars

Keine erfolgreiche Nacht erlebten fünf der sieben deutschen NHL-Cracks. Während Tobias Rieder und Tom Kühnhackl spielfrei hatten, saß Korbi Holzer (Anaheim) bei der 0:2 Niederlage seines Clubs auf der Tribüne. Auch Dennis Seidenberg durfte nicht ran für die Islanders. Das übrige Trio ging mit einer Niederlage vom Eis. 

Für Leon Draisaitl endete die Partie gegen die Winnipeg Jets mit einer 2:5 Heimniederlage. Der Kölner erzielte zwar seinen ersten Saisontreffer zum 1:2, doch beendete das Spiel mit -2. Jets Stürmer Nikolay Ehlers war mit drei Toren und einem Assist der Star des Abends. 

Die Washington Capitals vertrauten erstmals in der jungen Saison dem Rosenheimer Philipp Grubauer im Tor. Mit 36 Paraden und 90% Saves musste Grubauer eine 3:4 OT-Niederlage hinnehmen. Brayden Point erzielte den Siegtreffer für Tampa Bay in der 64.Minute. Alex Ovechkin konnte seinen beeindruckenden Start mit zwei Hattricks keinen weiteren folgen lassen. 

Vladimir Tarasenko dürfte für einen unruhigen Schlaf bei Thomas Greiss gesorgt haben. Unser deutscher Keeper musste gleich drei Schüsse des Scharfschützen passieren lassen. St.Louis führte bis kurz vor Schluss mit 2:0 bei den New York Islanders, als Andrew Ladd und Anders Lee den Ausgleich erzielten. Mit starken Paraden konnte Greiss seinem Team wenigstens einen Punkt retten – ebenso hielt er den Kasten in der Overtime trotz Unterzahl sauber. Doppeltorschütze Tarasenko war dann im Shootout abermals zur Stelle und sicherte den Blues den Extrapunkt. Greiss hielt 33 Schüsse, bzw. 94,3%. 

Hockey-News.info

To Top
error: Content is protected !!