sports, ice hockey
NHL-Playoffs: Der erste Aufsteiger steht fest – Capitals tun sich überraschend schwer (inkl. Highlights)
Von: Christian Konrad Am: 20 Apr, 2017 | Kategorien: N.Amerika, NHL, zSlideshow

Der gestrige NHL-Playoff-Spieltag brachte den ersten Aufsteiger, einen Serienausgleich und Matchpucks für zwei Teams.Die Anaheim Ducks ließen in ihrer Serie den Calgary Flames keine Chance und stiegen mit einen Sweep in die nächste Runde auf. Mit einem 1:3 Auswärtssieg fixierten die Mannen um Kapitän Getzlaf den Aufstieg. Ein Doppelschlag im ersten Drittel zum 0:1 und 0:2 innerhalb von 1:18 Minuten durch Patrick Eaves und Nate Thompson begrub die letzten Hoffnungen der Flames.

Die Washington Capitals glich in ihrer Serie gegen die Toronto Maples Leafs zum 2:2 Serienstand aus. Die Capitals tun sich gegen die Jungspunde aus Toronto überraschend schwer. Drei der bisherigen vier Spiele gingen in die Overtime. Und auch gestern war das Ergebnis denkbar knapp. Die Capitals gewannen 4:5 auswärts und der letzte Treffer, zum 4:5 für Toronto fiel erst in der letzten Minute.

Die Ottawa Senators holten sich gestern mit dem 0:1 Sieg in Boston drei Matchpucks und führen in der Serien nun mit 3:1. Zu den Gamewinner für die Senators wurden Goalie Craig Anderson mit seinen 22 Saves zum Shutout und der Goldtorschütze Bobby Ryan, der in der 56. Spielminute den einzigen Treffer erzielte.

Ebenso 3:1 führen die Saint Louis Blues in der ersten Playoffrunde gegen die Minnesota Wild. Die Wild konnten gestern einern Sweep mit dem 2:0 Heimsieg gerade noch abwenden. Devan Dubnyk und seinen zweiten Karriere-Playoff-Shutout sei Dank.