All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Raffl punktet weiter – Flyers verlieren gegen den Erzrivalen (inkl. Highlights)

Michael Raffl konnte nach seinem ersten Saisontor in der vergangenen Nacht gleich nachlegen. Beinahe war sein zweiter Treffer auch der Gamewinner, doch im Duell mit dem Erzrivalen aus Pittsburgh hatten die Penguins den längeren Atem.

Nach 20 Minuten lagen die Gastgeber aus Pittsburgh durch Jake Guentzels zehnten Saisontreffer mit 1:0 in Front, doch ein starker Mittelabschnitt drehte die Partie zugunsten der Flyers, die drei Tore in Folge erzielen konnten. Beim 2:1 durch Travis Konecny konnte Raffl seinen ersten Assist der Saison verbuchen. Die Penguins glichen im Schlussdrittel innerhalb von nur 39 Sekunden auf 3:3 aus, ehe Raffl, weniger als vier Minuten vor dem Ende, das 4:3 für die Flyers erzielen konnte.

Der Kärntner schnappte sich den Puck an der eigenen blauen Linie, umkurvte Phil Kessel und schloss sehenswert mit einem Backhander ab. Doch man konnte den Vorsrpung nicht über die Zeit retten, zu groß wurde der Druck der Pinguine. Der zweite Treffer von Guentzel bescherte den Fans in der „PPG Paints Arena“ von Pittsburgh das 4:4. Noch in regulärer Spielzeit musste Jake Voracek wegen „delay of game“ in die Kühlbox, die Penguins fanden in der Overtime ein 4on3-Powerplay vor.

Dieses nützte man zwar nicht, aber nur wenige Augenblicke nach dem Ablauf der Strafe gegen Voracek fälschte Captain Sidney Crosby einen Mischung aus Schuss und Pass von Kris Letang unhaltbar für Brian Elliott ab. Bitter: die Penguins gewannen zwar die Partie, #1 Goalie Matt Murray musste im zweiten Drittel aber verletzungsbedingt vom Eis.

www.hockey-news.info , www.nhl.com

To Top
error: Content is protected !!