sports, ice hockey
NHL: Vanek-Treffer zu wenig – Kärntner Duo feiert Siege (inkl. Highlights)
Von: Martin Muhrer Am: 12 Feb, 2017 | Kategorien: N.Amerika, NHL, zSlideshow

Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers konnten am Samstagabend den Negativtrend vorerst stoppen, auch Michael Grabner und seine Rangers durften einen vollen Erfolg bejubeln. Nur Thomas Vanek ging mit seinen Detroit Red Wings in Columbus leer aus.

raffl

(Photo by Bruce Bennett/Getty Images/Philadelphia Flyers)

Thomas Vanek erzielte bei der knappen 1:2 Niederlage in Ohio den einzigen Treffer der Red Wings. Es war der bereits 14.Saisontreffer der Austro-Cracks. Cam Atkinson sorgte bereits in der 32.Minute für den entscheidenden Treffer. In Philadelphia gab es mehr als 46 Minuten keinen Treffer zu sehen, erst in der 47.Spielminute brachte Jungdefender Ivan Provorov die Flyers in Front, Patrick Marleau antwortete drei Minuten später mit einem Powerplay-Treffer. Der Sieger wurde erst in der Verlängerung gefunden, Wayne Simmonds netzte nach 64 Sekunden ein und hält die Flyers im Playoff-Rennen. Michael Raffl wartet weiterhin auf einen Scorerpunkt. Die New York Rangers lagen nach zwei Drittel gegen das Schlusslicht aus Colorado mit 1:2 zurück, aber erneut bewiesen die Blueshirts ihre Erfahrung und Stärke im letzten Drittel. Drei Tore in Serie sicherten den Rangers zwei Punkte gegen die Avalanche. Michael Grabner sammelte beim 4:2 durch Kevin Hayes einen Assist ein.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Photo by Bruce Bennett/Getty Images/Philadelphia Flyers