All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Ein Wochenende zum Vergessen für Dominic Zwerger und Ambri-Piotta

Weil sich der EHC Biel gestern Sonntagnachmittag im Heimspiel gegen den HC Ambri-Piotta keine Blösse gab und die Partie mit 5:1 gewinnt, gehen die Leventiner an diesem Wochenende leer aus

Mit Sieg gegen Ambri-Piotta gewannen die Seeländer auch ihr zweites Heimspiel unter ihrem neuen Coach Antti Törmänen. Ein Doppelschlag in der 17. und 19. Minute von Rajala im Startdrittel erwies sich als vorentscheidend. Zuvor, in der 6.Minute traf Forster zur 1:0 Führung und in der 15 Minute erfolgte Ambri’s Ausgleich durch Guggisberg. Neuenschwander erhöhte in der 35. Minute zum 4:1 und Robbie Earl kurz danach zum 5:1, dem Endergebnis.

Earl war bereits bei den Siegen in den ersten beiden Saisonduellen gegen Ambri erfolgreich und auch diesmal machten es ihm die Gäste äusserst leicht. Nachdem sich Earl die Scheibe an der eigenen blauen Linie erkämpft hatte, kam von den Nordtessinern so gut wie keine Gegenwehr und am Schluss bezwang der US-Amerikaner Ambri-Goalie Conz mit einem Bauerntrick. Ambri war aber nicht so unterlegen, wie es das Resultat aufzeigt, doch machte die grössere und individuelle Klasse des Heimteams den Unterschied aus.

Mit dem siebten Sieg aus den letzten neun Spielen holten die sechstplatzierten Bieler punktemässig zum EV Zug (4.) und Davos (5.) auf. Für Ambri war es die vierte Niederlage hintereinander und die siebte aus den letzten acht Spielen. Der Rückstand der Leventiner auf den letzten Tabellenplatz wächst weiter an und beträgt nun 12 Punkte. So weist das auf dem 10. Rang liegende Lausanne neun Punkte mehr als Ambri auf.

Telegramm vom 17.12.2017

Biel – Ambri-Piotta 5:1 (3:1, 2:0, 0:0)
Tore: 6. Forster (Jecker, Schmutz) 1:0. 15. Guggisberg (Zgraggen) 1:1. 17. Rajala (Jecker, Pouliot) 2:1. 19. Rajala (Pouliot, Forster) 3:2. 35. Neuenschwander (Schmutz) 4:1. 37. Earl 5:1.

Bemerkungen: Biel ohne Lofquist (verletzt), Micflikier, Steiner (beide krank), Valentin Lüthi (Ajoie) und Nussbaumer (U20). Ambri-Piotta ohne Müller, Gautschi, Stucki, Pinana (alle verletzt), Incir (krank), Kubalik (Nationalteam Tschechien), Monnet und Taffe (beide überzählig). Plastino verletzt ausgeschieden.

To Top
error: Content is protected !!