All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Eklat beim HC Lugano? – Starstürmer und Coach attackierten sich angeblich!

Zwischenfall zwischen Damien Brunner und Headcoach Greg Ireland im Meisterschaftsspiel vom 23.Dezember 2017 gegen den EHC Biel. Laut einer Tageszeitung wollte der Nati-Stürmer Damien auf seinen Coach losgehen.

Es verwunderte schon etwas, als Damien Brunner im Meisterschaftsspiel vom 23.Dezember gegen den EHC Biel ab dem 2.Drittel nur als Zuschauer auf der Bank sass und im nächsten Spiel gegen die ZSC Lions nur noch als 13.Stürmer eingesetzt wurde. Doch vermutete man, dass Brunner nach seiner langen Verletzungspause noch etwas geschont wurde. Brunner jedoch versicherte jedoch, dass alles in Ordnung sei und er ein wenig Magen-Darm-Probleme habe.

Der wahre Grund jedoch scheint ein ganz anderer zu sein, denn in diesem Spiel kam es zum Eklat zwischen dem Stürmer und seinem Coach. Als die letzten Sekunden im Startdrittel liefen, verliess Brunner die Spielerbank Richtung Kabine. Dies is dem Lugano-Trainer Greg Ireland sauer aufgestossen und machte Brunner klar, dass er ein solches Verhalten nicht akzeptiere und er wie allle anderen Spieler bis zum Drittelende auf der Bank zu sitzen habe. Daraufhin sollen bei Brunner die Sicherungen durchgebrannt sein.

Laut übereinstimmenden Berichten zweier Augenzeugen soll Damien Brunner wild um sich geschrien und mehrmals zu seinem Coach gesagt haben, dass er die Klappe halten solle und Ireland unter anderem als „Hurensohn“ betitelt haben. Auch schlug er in der Garderobe mit seinem Stock mehrmals mit aller Wucht auf den Tisch.

Greg Ireland selbst sei cool geblieben und habe den Stürmer einfach ignoriert und ihn bis ans Spielende auf der Bank sitzengelassen. Doch scheinbar sollen sich Brunner und sein Trainer am nächsten Tag ausgesprochen haben und die Angelegenheit sei für beide vom Tisch. Für eine Stellungsnahme war Damien Brunner allerdings nicht erreichbar und Sportchef Roland Habisreutinger reagierte gelassen. Sein Kommentar: „Was in der Kabine geschieht, bleibt in der Kabine. Wir haben es intern gelöst“

War der Ausraster von Brunner ein reinigendes Gewitter? Denn seither kam der Zürcher wieder regelmässig zu Einsätzen und ist in der Gunst der Mannschaft gestiegen, denn viele Spieler von Lugano ärgern sich seit Wochen über ihren Trainer, wie fast immer bei beim HC Lugano. Dennoch wurde heute vom Verein ein Mail versandt, dass heute Mittag 11.00 Uhr eine Pressekonferenz bezüglich des Artikels einer Zeitung einberufen wurde, um klarzustellen was wirklich passiert war.

To Top
error: Content is protected !!