All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Ende der Spekulationen: Denis Hollenstein definitiv zu den ZSC Lions!

Die heissen Gerüchte um den Wechsel des Kloten Captain‘s Denis Hollenstein (28), welche wochenlang die Runde machten, haben ein Ende. Denis Hollenstein verlässt den EHC Kloten per Ende der Saison trotz einem weiterlaufenden Vertrag bis 2020 und unterschrieb beim Kantonsrivalen ZSC Lions einen Fünfjahresvertrag!

Hollenstein stürmt seit 2009 für den EHC Kloten, mit einer Ausnahme von einer Saison bei Genéve-Servette. Insgesamt spielte er 378 Partien in der NLA und erzielte dabei 99 Tore und 175 Assists und gewann in der vergangenen Saison den Schweizer Cup.  Die Frage, ob Hollenstein auch bei den Fans der ZSC Lions ankommt, ist doch der Klotener für die eingefleischten Lions-Fan eher ein Feindbild. Auch sah man im Zürcher Derby vom vergangenen Samstag manche Plakate der ZSC-Fans mit der Aufschrift „ Hollenstein nein Danke“

Zumindest sind die Spekulationen um den Zürcher Unterländer nun beendet, dennoch tun sich wieder neute auf, so zum Thema Roman Wick. Denn manch einer wird sich nun fragen, wohin mit all den Stars auf ZSC-Eis? Berühmten Namen in allen Ehren, doch ob das schlussendlich funktioniert wird die Zukunft weisen. Mit Simon Bodenmann vom SC Bern hatte man zuvor einen weiteren Hochkaräter an Bord gezogen. Und was passiert nun mit Roman Wick, welcher anscheinend immer noch mitten im Vertragspoker stecken soll. Ob der 31-jährige Stürmer und Ex-Klotener bei den Zürchern noch gebraucht wird, ist noch offen. Oder wird der Ex-Nationalspieler die Lions in Richtung SC Bern verlassen? Auch Wick landete damals wegen einer Budgetreduktion bei den ZSC Lions.  Fragen über Fragen, doch beantwortet kann man die meisten davon erst in der kommenden Saison.

Für den „Traditionsclub“ im Zürcher Unterland ist der Abgang ihres Captains ein herber Verlust, verlieren sie mit Hollenstein viel an Klasse und Substanz. Zudem wird nun gemunkelt, dass das Geld der Auslöser für den Wechsel zum „Erzfeind“ der Grund sei,  irgendwie auch verständlich, da sich der neue Eigentümer Lehmann mit seiner Sparpolitik nicht gerade überall Freunde gemacht hatte, Hollenstgein aber sicher einer der bestbezahlte Spieler bei den Flughafenstädter ist.

Nachdem der Abgang von Denis Hollenstein bestätigt wurde, meldet der EHC Kloten den Zuzug von Nationalverteidiger Timo Helbling vom EV Zug. Helbling hatte bereits 2016 bei Kloten untschrieben, wurde aber ebenfalls aus Budgetgründen dem EVZ überlassen.

To Top
error: Content is protected !!