sports, ice hockey
NLA: Knalleffekt in Olten: Sportchef Köbi Kölliker mit sofortiger Wirkung entlassen!
Von: Ulla Landolt Am: 3 Mrz, 2017 | Kategorien: Europa, NLB

Wie der EHC Olten mitteilt, haben sich der Verwaltungsrat und Sportchef Kölliker nach dem frühen Playoff-Viertelfinal-Out in den in nachhinein stattfindenden intensiven Gesprächen nicht angenähert und sind zu keiner Einigung gekommen. Deshalb erachtet der Verwaltungsrat des EHC Olten, dass die Basis für eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr gegeben ist und entlässt Kölliker per sofort.

Köbi Kölliker trat das Amt des Sportchefs September 2014 an und erreichte bereits in seiner ersten Saison mit dem EHC Olten den Final. Scheiterte jedoch knapp am späteren Aufsteiger, den SCL Tigers. In den darauf folgenden zwei Saisons musste der EHC Olten aber kleinere Brötchen backen. So beendete Olten die Saison nach einer durchzogenen Spielzeit im Halbfinale gegen den HC Ajoie. In dieser Saison kam das Aus bereits  im Viertelfinale gegen die Rapperswil-Jona Lakers.

Allem Anschein nach gelang es dem Sportchef nicht mehr, für die vergangenen zwei Saisons ein schlagfertiges Team zusammenzustellen. Zudem schien insbesonders in dieser Saison auch das Teamgefüge stark zerüttet zu sein. Auch der viel zu späte Trainerwechsel konnte nichts mehr ändern und deshalb geriet Kölliker in den letzten Wochen immer mehr in Kritik, deshalb ist seine Entlassung eigentliche keine Überraschung.

Somit zieht das Viertelfinal-Out in den Playoffs die erste personelle Konsequenz. Wer der neue Sportchef wird, ist noch unklar.