All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Lugano gewinnt auch das fünfte Tessiner-Derby / Kloten unterliegt in der Verlängerung

Im 5.Tessinerderby fand der HC Lugano nach vier zuvor verlorenen Partien wieder zum Siegen zurück.

Linus Klasen sorgte bereits im Startdrittel mit seiner Doublette innerhalb von vier Minuten zur 2:0 Führung seines Teams. Chancen für einen Anschlusstreffer hatte das Gästeteam aus der Leventina vor allem im Mitteldrittel zur Genüge, doch traf beispielsweise D’Agostini nur den Pfosten. Kurz danach erhöhten die Luganesi ihr Skore und Fazzini traf in Überzahl vorentscheidend zum 3:0. Trotzdem gab sich Ambri nie auf und D’Agostini traf und verkürzte verdient auf 3:1. Der erneute Anschlusstreffer zum 4:2 der Leventiner durch Collenberg sieben Minuten vor Schluss, kam jedoch zu spät, obwohl noch genügend Zeit vorhanden gewesen wäre. Aber Lugano-Keeper Merzlikins liess keine weiteren Treffer mehr zu.

Ambri hinterliess in diesem Derby einen guten Eindruck, stand aber trotzdem nicht besser da als vor einem Jahr und musse sich nun erneut mit den Playouts abfinden. Ambri hatte aus den letzten neun Partien nur zwei Siege holen können und liegen sieben Punkte hinter dem achtplatzierten Lausanne.

Kloten holt nur einen Punkt
Tabellenletzter Kloten, welcher aus den vorangegangenen sieben Spielen nur einen Sieg feiern konnte, unterlag vor eigenem Publikum gegen den Gast aus Lausanne mit 2:3 nach der Verlängerung. Beide NLA-Sorgenkinder konnten ihre Verunsicherung nicht verbergen und Glücksfee Fortuna stand diesmal den Waadtländern bei. Lausanne’s Nationalstürmer und Doppeltorschütze  Joel Vermin sorgte für die Eintor-Differenz. Er traf in der 25. Minute zum 2:1 und doppelte in der Overtime nach 75 Sekunden nach. 
Kloten zeigte viel Kampfgeist und kam rund 40 Sekunden vor dem regulären Spielschluss durch Santala’s Ausgleich die Overtime. Doch wieder ergatterten die Flughafenstädter, wie schon am vergangenen Dienstag gegen Ambri, nur einen Punkt. Somit hält der EHC Kloten die rote Laterne eisern in den Händen fest und kommen auch im neuen Jahr nicht vom Fleck.

Lugano – Ambri-Piotta 4:2 (2:0, 1:0, 1:2)
Tore: 8. Klasen (Bürgler, Furrer) 1:0. 12. Klasen (Brunner/Ausschluss Müller) 2:0. 34. Fazzini (Sanguinetti, Hofmann/Ausschluss Lhotak) 3:0. 48. (47:17) D‘Agostini (Plastino, Taffe/Ausschluss Furrer) 3:1. 48. (47:37) Romanenghi (Cunti) 4:1. 52. Collenberg (Kubalik) 4:2.
Bemerkungen: Lugano ohne Vauclair (krank), Ronchetti, Ulmer (beide verletzt) und Elia (U20-WM), Ambri ohne Goi (krank),

Kloten – Lausanne 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) n.V.
Tore: 3. Froidevaux (Jeffrey/Ausschluss Schlagenhauf) 0:1. 5. Bozon (Abbott/Ausschluss Miéville) 1:1. 25. Vermin (Pesonen, Genazzi) 1:2. 60. (59:20) Santala (Sallinen, Hollenstein) 2:2 (ohne Goalie). 62. (61:15) Vermin (Pesonen) 2:3
Bemerkungen: Kloten ohne Weber, Lemm, Bircher (alle verletzt) und Egli (U20-WM), Lausanne ohne Gernat (überzähliger Ausländer), Gobbi, Trutmann, Walsky (alle verletzt) Simic und Ritz (beide U20-WM). Tor von Genazzi wegen Torhüterbehinderung nicht anerkannt (28.).

To Top
error: Content is protected !!