All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: U18 besiegt sensationell die Slowakei!

Im einzigen Vorbereitungsspiel auf die IIHF Weltmeisterschaft gelang der österreichischen U18-Nationalmannschaft ein sensationeller Sieg über die Slowakei.

Vor dem Abflug zur IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe B in die Ukraine holte sich die österreichische U18-Nationalmannschaft noch einmal ordentlich Selbstvertrauen.

Am vergangenen Samstag bestritt das Team von Trainer Andreas Brucker das einzige Vorbereitungsspiel vor diesen Titelkämpfen gegen die slowakischen Alterskollegen in Piestany. Was dabei herauskam, war ein sensationeller 5:2-(2:0,0:1,3:1)-Erfolg der österreichischen Burschen.

Luis Lindner, Benjamin Lanzinger, Marcel Judth, Paul Huber und Marco Rossi trafen für die Österreicher, die sich bei der am 14. April in Kiew beginnenden Weltmeisterschaft den Aufstieg unter die besten 16 Nationen zum Ziel gesetzt haben. „Es war eine unglaublich starke Teamleistung“, freute sich auch Brucker.

Weniger erfreulich waren die Ergebnisse der österreichischen U19-Nationalmannschaft bei ihrem kurzen Trainingslager in der Schweiz. In Lenzerheide besiegte die U18-Mannschaft der Schweiz die Österreicher mit 6:1 und 9:2.

Dennoch gab es für Trainer Marco Pewal wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der Zusammenstellung der Mannschaft für die Saison 2018/19: „Wir haben gesehen, wer auf diesem Niveau spielen kann. Das hat natürlich Auswirkungen darauf, wen wir bei den Sommercamps im Juli einberufen werden. Diese beiden Spiele gegen die Schweiz sind für unsere Spieler extrem wichtig, da sie sehen, worauf man international achten muss.“

Einen gelungenen Abschluss dieser Saison gab es für die U16-Nationalmannschaft bei ihrem Turnier in Norwegen. Nach dem Sieg in der Vorrunde gegen die Schweiz qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Gregor Baumgartner für das Halbfinale.

In diesem war gegen Deutschland trotz einer frühen 1:0-Führung nichts zu holen. Die Deutschen stürmten mit einem 5:1 in das Finale, das sie tags darauf auch gegen die Schweiz mit 3:2 gewannen.

Für Österreich blieb das Spiel um Platz drei gegen Norwegen. Norwegen dominierte diese Partie, die Österreicher hielten diese aber lange offen. Drei Treffer innerhalb von drei Minuten im zweiten Drittel ebneten den Norwegern aber den Weg zum 5:2-Sieg.

www.eishockey.at

To Top
error: Content is protected !!