All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

OL Nord: Timmendorf holt DEL-Stürmer

Der EHC Timmendorfer Strand freut sich, den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt zugeben. Vom DEL-Club Schwenninger Wild Wings wechselt Lennart Palausch an die Ostsee und erhält einen Vertrag über drei Jahre. Er ist damit der vierte Spieler, welcher beim EHCT für die kommende Saison unter Vertrag steht.

Der gebürtige Bremerhavener begann seine Karriere beim SV Brackwede, wechselte aber schon früh ins Internat der Jungadler in Mannheim. Von 2007 bis 2013 lief Palausch bei den Kurpfälzern in Schüler-Bundesliga und DNL auf. Im Anschluss ging es für eine Spielzeit zu den Aberdeen Wings in die North American Hockey League. Nach seiner Rückkehr erhielt der 1,84m große Stürmer einen Vertrag bei den Adlern Mannheim und spielte den Großteil der Saisons 2014/15 und 2015/16 via Förderlizenz in der DEL2 (Heilbronn, Kassel). 2015 debütierte Palausch mit 21 Jahren bei den Adlern in DEL. 2016 folgte der Wechsel nach Schwenningen, verbunden mit einer Förderlizenz für die Wölfe Freiburg. Insgesamt stand Lennart Palausch in 90 DEL Spielen (vier Punkte) und 144 DEL2-Spielen (28 Punkte) auf dem Eis.

„Wir sind sehr glücklich einen Spieler dieser Qualität nach Timmendorf zu holen. Er hat für sein Alter schon jede Menge Erfahrung und wird unserem Team definitiv weiterhelfen. Dazu ist es natürlich toll das es mit der Ausbildung geklappt hat und wir so Lennart auch langfristig planen können und er etwas aufbauen will.“ so unser 1. Vorsitzender.

Von der U17 bis zur U20 durchlief der jetzt 23-Jährige die Nachwuchsnationalmannschaften des DEB und führte sie 2014 als Kapitän bei der WM in Schweden auf das Eis. Nun will sich Palausch auch ein berufliches Standbein aufbauen und wird im Rahmen seines Vertrages beim EHCT eine Ausbildung absolvieren. Möglich wurde dieser Transfer unteranderem auch durch die tolle Zusammenarbeit mit der Firma Aditum, ihrer Kanzlei für Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung aus Lübeck. Hier wird Lennart eine Ausbildung beginnen um sich so neben dem Eishockey noch ein berufliches Standbein aufzubauen.

Lennart Palausch freut sich auf Timmendorf und seinen alten Kumpel Dominic Steck: „Ich kenn Stecki schon seit Knabentagen. Da haben wir gemeinsam in Tschechien bei einem Camp trainiert und auf einem Zimmer gewohnt. Danach ist der Kontakt nie abgerissen und wir haben uns dann ausgetauscht, welchen Weg ich gehen könnte. Über ihn ist der Kontakt mit dem Timmendorfer Vorstand entstanden und wir haben uns dann intensiv ausgetauscht. Ich war jetzt unter der Woche drei Tage in Timmendorf und hab viel mit Dennis Sauerbrei und Marc Vorderbrüggen sowie mit meinem kommenden Arbeitgeber gesprochen. Jetzt freue ich mich darauf, im Sommer nach Timmendorf zu kommen, der Mannschaft hoffentlich zu helfen und parallel meine Ausbildung bei Aditum zu beginnen.“ 

PM EHC Timmendorf

To Top
error: Content is protected !!