All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

OL-Playoffs: Rätselraten und Zittern – Wer spielt im Finale?

Sportlich ist eigentlich alles klar: Die Tilburg Trappers gewinnen Spiel fünf ihrer Halbfinalserie gegen die Hannover Scorpions mit 6:0 und ziehen damit in das Oberliga-Finale ein. Der Deggendorfer SC könnte damit die Planungen für die zweite Liga angehen, da die Trappers ja nicht aufsteigen dürfen. Allerdings könnte, denn die endgültige Entscheidung fällt erst am heutigen Mittwoch.

Denn die Scorpions legten Protest gegen das dritte Spiel (4:1 für Tilburg) ein, da angeblich ein nicht spielberechtigter Spieler für die Trappers aufgelaufen sei. Um wen es sich dabei handeln könnte, gaben die Hannoveraner nicht bekannt. Gerüchten zu Folge soll es sich dabei um Goalie Ian Meierdres handeln. Bis zur Entscheidung am heutigen Nachmittag ist also Rätselraten und Zittern angesagt.

Halbfinale

Tilburg Trappers – Hannover Scorpions 3:2
Spiel 5: 6:0 (0:0, 4:0, 2:0)

Spiel fünf war eine Machtdemonstration der Trappers. Nach schleppendem Beginn drehte der Titelverteidiger im zweiten Drittel richtig auf. Nach der Führung von Kevin Bruijsten (22.) folgte die Entscheidung kurz vor Ende des Mittelabschnitts. Innerhalb von 82 Sekunden erhöhten Mitch Bruijsten (37./39.) und Parker Bowles (38.) auf 4:0. Der Rest war dann ein Schaulaufen, die Scorpions waren nicht mehr in der Lage die Partie zu drehen. Nardo Nagtzaam (47.) und Brock Montgomery (55.) machten das halbe Dutzend komplett. Sportlich sind die Trappers damit durch, der Rest wird am grünen Tisch entschieden.

Christian Schüllimg

To Top
error: Content is protected !!