All for Joomla All for Webmasters
International

Olympia: Paukenschlag – Ausschluss für Russland: Keine „Sbornaja“ bei den Spielen?

Im größten Doping-Skandal der letzten Jahrzehnte hat das IOC nun ein Urteil gefällt und sperrt Russland von die Olympischen Spielen in Pyeongchang! Jedoch gibt es die Möglichkeit für russische Athleten unter neutraler Flagge zu starten: Ob damit ein russisches Eishockeyteam am Start sein wird ist ungewiss.

Das russische olympische Komitee (ROC) wurde von den olympischen Spielen in Pyeongchang (9.-25.Februar 2018) komplett ausgeschlossen. Damit steht das Urteil,  das Ergebnis des mutmaßlich staatlich konzeptionierten aber von den Russen abgestrittenen Dopingskandals rund um russische Athleten ist. Den Höhepunkt erlebte dies bei den Spielen in Sotchi, als der russische Geheimdienst zahlreiche Dopingproben von russischen Sportlern ausgetauscht haben soll.

Des Weiteren wurde der ehemalige russische Sportminister und heutige Vize-Premier Witali Mutko lebenslang von den Spielen ausgeschlossen und verhängte das IOC eine Geldstrafe von 15 Millionen Dollar, die dem Anti Doping Kampf zu Gute kommen. Es werde bei den Spielen

Das Urteil, gegen das das russische olympische Komitee noch beim internationalen Sportgerichtshof Einspruch erheben kann, hat natürlich auch Auswirkungen für die Eishockey-Wettkämpfe in Südkorea. Denn selbstverständlich betrifft dies auch die russischen Eishockeycracks rund um Alexander Ovechkin und Evgeny Malkin.

Doch noch gibt es eine kleine Chance. Denn das IOC räumte ein, dass russische Athleten unter der Voraussetzung das sie nachwiesen können nicht Teil des Dopingsystems gewesen zu sein, unter neutraler Flagge starten können.

Wie die Russen reagieren werden, bleibt abzuwarten. Staatschef Putin kündigte für Mittwoch bereits eine Stellungnahme an, Kreml-Sprecher Dimitri Peskow erklärte aber, dass man keinen Komplettboykott der Spiele erwägt. Damit lebt zumindest die Chance für einzelne Sportler, doch noch bei Olympia zu starten. Genaueres wird sich aber erst herausstellen.

(Pic: Von Me – Eigenes Werk, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9044805)

To Top
error: Content is protected !!