All for Joomla All for Webmasters
Sonstiges

Sonstiges: Lohnen sich Wetten auch bei Eishockeyspielen?

Eishockey ist die schnellste Mannschaftsportart der Welt. Rasante Action auf Kufen, garniert mit einer gehörigen Portion Körperkontakt – kein Wunder also, dass es sich hierbei um einen Sport handelt, der sich großer Beliebtheit erfreut. Eishockeyspiele aus aller Welt tauchen auch bei nahezu jedem Buchmacher auf. Die Bookies haben also ebenfalls ihre Liebe für diesen Sport entdeckt. Doch lohnen sich überhaupt Wetten auf Eishockeyspiele? In den folgenden Zeilen gibt es einen kleinen Einblick in die Vor- und Nachteile bei Eishockeywetten.

Welche Ligen kann man überhaupt tippen?

Das Wettangebot beim Eishockey ist natürlich nicht mit dem im Fußball zu vergleichen. Während man im Fußball auf Ligen aus nahezu allen Kontinenten tippen kann, ist die Auswahl beim Eishockey oft ein wenig begrenzt. Im Fokus steht hier natürlich die National Hockey League (NHL). Sie gilt als die beste Liga der Welt und verfügt dementsprechend über eine große Fanschar – auch unter den Anhängern von Sportwetten. Ab und zu gibt es Anbieter, die auch einige unterklassige Ligen oder Juniorenwettbewerbe aus Übersee in ihr Programm aufnehmen. Dann gehören Ligen wie die American Hockey League (AHL) oder größere Juniorenligen Kanadas dazu.

Doch nicht nur in Übersee wird Eishockey gespielt. Auch einige europäische Ligen bieten großartigen Sport. Dies gilt vor allem für die KHL aus Russland sowie für die Ligen aus dem skandinavischen Raum. Zur Riege der Top-Ligen gehört aber auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL). Im europäischen Eishockey lassen sich ab und zu ebenfalls unterklassige Ligen wie die DEL2 oder die Oberliga aus Deutschland tippen. Welches Wettangebot zur Verfügung steht, hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Buchmacher ab. Unter https://www.wettanbietererfahrungen.com/ erfahren die Kunden mehr zu den einzelnen Wettanbietern sowie zu deren Stärken und Schwächen.

Eishockeyspiele sind nicht leicht zu tippen

Die Frage, ob sich Wetten auf Eishockeyspiele lohnen, kann man nicht pauschal beantworten. Es hängt natürlich auch davon ab, ob sich der Spieler in der Sportart ein wenig auskennt. Im Fußball verfügt auch der Durchschnitts-Wetter über ein ordentliches Allgemeinwissen, während im Eishockey schon einmal die eine oder andere Wissenslücke klaffen kann. Wenn sich die Wetten also lohnen sollen, dann sollte der Spieler schon im Thema sein. Er sollte wissen, welche Teams in der Liga gerade gut drauf sind oder welche Spieler einen Lauf haben. Das Regelwerk zu kennen, kann vor allem bei Live-Wetten nicht schaden. Was das Wetten auch erschweren kann, ist die Tatsache, dass es beim Eishockey strenggenommen keine Unentschieden gibt, sondern eine Verlängerung oder ein Penaltyschießen. Dennoch kann man auf die „0“ tippen. Der Sieger von Verlängerung oder Penaltyschießen spielt dann keine Rolle. Wer dieses Risiko scheut, kann auch eine einfache Siegwette spielen, die entweder nach 60 Minuten oder nach Verlängerung und Penaltyschießen gilt. Wie man sieht, sind die Wettmöglichkeiten beim Eishockey vielfältig. Dennoch ist es eine schwer zu tippende Sportart, die ein wenig Fachwissen voraussetzt.

To Top
error: Content is protected !!