sports, ice hockey
Spengler Cup: Erste Teilnehmer für den Spengler Cup 2017 stehen fest!
Von: Ulla Landolt Am: 21 Mai, 2017 | Kategorien: Spengler Cup, Turniere, zSlideshow

Die Bemühungen des Spengler Cup-OK für die 91. Auflage des Traditionsturniers ein finnisches Team zu engagieren wurde belohnt. Zum ersten Mal konnte man den  finnischen Verein HPK Hämeenlinna als Teilnehmer verpflichten. Zum zweiten Mal eingeladen wurde Mountfield HK aus Tschechien.

Mit IFK Helsinki nahm 2004 zum letzten Mal ein Teilnehmer aus der finnischen Liga an diesem Traditionsturnier teil. 2014 und 2015 trat zwar Jokerit Helsinki an, das jedoch in der russischen KHL engagiert ist.

Wie jedes finnische Team setzt auch HPK Hämeenlinna primär auf den eigenen Nachwuchs und leistet dabei eine ausgezeichnete Ausbildungsarbeit. Denn der Spengler Cup bildet für junge Talente eine ideale Möglichkeit international Erfahrungen zu sammeln, gleichzeitig aber auch Werbung in eigener Person zu machen. Der bekannteste Spieler bei Hämeenlinna ist zurzeit Janne Lahti, der mit der finnischen Nationalmannschaft 2011 Weltmeister wurde. Ebenfalls bekannte, ehemalige Spieler, welche später in der Schweiz auf Torejagd gingen sind u.a. Jukka Hentunen, Josh Holden, Antti Pihlström, Tommi Santala, Mikko Mäenpää sowie der Österreicher Oliver Setzinger.   Erneut eingeladen wurde der tschechische Verein Mountfield HK,  welcher bereits im vergangenen Jahr am Spengler Cup teilgenommen und überraschenderweise bereits beim Auftakt das als höher eingestufte KHL Team Avtomobilist Yekaterinburg mit 4:3 besiegt hatte, danach aber das zweite Gruppenspiel gegen Lugano verloren. Im Viertelfinale scheiterte Mountfield HK am späteren Turniersieger Team Canada. Die Tschechen hinterließen einen positiven Eindruck, gefielen mit engagierten, motivierten Auftritten und überzeugten das Spengler Cup-OK zu einer erneuten Verpflichtung. Bekanntester Spieler war Jaroslav Bednar, der ebenfalls seine Spuren in der Schweiz hinterließ. 2011 trug er seinen Teil als Playoff-Topscorer zum Davoser Schweizer Meistertitel bei und wurde 2013 mit dem SC Bern Meister. Die Saison 2011/12 bestritt der Tscheche mit dem HC Lugano.

Neben dem HC Davos, HPK Hämeenlinna und Mountfield HK steht auch die Schweizer Nationalmannschaft am Start. Die Vertragsverhandlungen mit dem inzwischen zum Inventar gehörenden Team Canada sind weit fortgeschritten. Sollte die NHL ihre Spieler für die Olympischen Spiele nicht freigeben, danach sieht es im Moment aus, so plant der kanadische Verband, mit einer Olympia-Auswahl teilzunehmen und den Spengler-Cup genauso wie das Schweizer Nationalteam als Olympia-Hauptprobe nutzen. Kurz kurz vor dem Vertragsschluss steht man auch mit einem Team aus der KHL.

Der Ticket-Vorverkauf für das traditionelle Turnier in der Altjahreswoche beginnt ab Montag, 22. Mai.