All for Joomla All for Webmasters
Europa

Spengler Cup: Riga bezwingt Hämeelinna und Gala-Vorstellung des HC Davos

HPK Hämeelinna war Dynamo Riga gegenüber technisch sowie läuferisch klar überlegen, doch zeigte sich das finnische Team bei seinem ersten Spengler-Cup Auftritt zu verspielt und mit zuwenig Zug aufs gegnerische Tor.

Die Gäste aus Finnland waren den Letten im grossen und ganzen deutlich überlegen, schneller an der Scheibe, technisch und auch läuferisch versierter, daher nahm man an, dass der Ausgang der Partie eine klare Angelegenheit zugunsten von Hämeelinna war. Doch im Eishockey entscheidet der Kampf über Sieg oder Niederlage.

So geschehen in der gestrigen Partie zwischen HPK Hämeelinna und Dynamo Riga. Die Finnen gaben praktisch übers ganze Spiel hinweg den Ton an, kreierten viele Chancen, konnten ihre Möglichkeiten jedoch nicht in Tore ummünzen. Anders die Letten, welche ihr Auftaktspiel am Vortag gegen die Schweizer-Nati klar und deutlich mit 1:6 verloren hatten, zeigten eine klare Steigerung, nutzten ihre Chancen und durften verdient drei Punkte auf ihr Konto buchen.

Gross wurden die Letten nicht unter Druck gesetzt wie am Vortag von den Schweizern. Da die Finnen mehrheitlich in den Ecken spielten und zuwenig Zug aufs Tor erzeugten, ging Riga bereits nach fünf Minuten durch Skvorcovs und in Unterzahl in Führung. Doch konnte Hämeelinnen zwei Minuten später im Powerplay durch Turunen den Ausgleich erzielen. Trotz des Ausgleichs taten die Letten mehr, um die Führung wieder zurückzuerobern und weiter auszubauen. Dies gelang den Balten in der 36. Minute durch Kristo zum 2:3. Die Finnen aber konterten und erzielten erneut den 3:3 Ausgleich. Hämeelinna ohne Torhüter und einem Feldspieler mehr rettete sich dadurch in die Verlängerung. Dem Spiel in der Overtime ein Ende setzte Indrasis in der 61. Minute zum 4:3 zugunsten von Dynamo Riga.

Gala-Vorstellung des HC Davos
Mountfield HK wurde in seiner zweiten Partie vom HC Davos buchstäblich überrollt. Der HCD, bekannt für seine furiose Starts im eigenen Stadion, besiegte die Tschechen mit 5:1, wobei der Verlierer einen etwas müden Eindruck hinterliess. Bereits nach der ersten Minute lag der der HCD 1:0 in Front, Morin hatte das Davoser Skore eröffnet und das Del Curto-Team spielte, als wolle man die Partie bereits im ersten Drittel für sich entscheiden. Doch erfolgte der eigentliche Torreigen erst im Mittelabschnitt,  welches die Bündner mit 3 zu 0 für sich entschieden. Die Tschechen konnten nie dagegen halten, ihr Spiel nie aufziehen, geschweige denn, den HC Davos in Gefahr zu bringen. Der HC Davos ist heiss und will wieder einmal in den Genuss des Titels kommen und den Pokal wieder mal in den Händen halten.

Mountfield gab zwar mehr Schüsse aufs Tor ab, doch waren die Davoser Schussabgaben die gefährlicheren, wie es auch das Schlussresultat aufzeigt. Zudem war der Block um Morin mit den drei Toren entscheidend. Auch kassierten der HCD weniger Strafen und konnte dadurch seinen Rhythmus bis zum Schluss beibehalten, während bei den Tschechen eher das Gegenteil der Fall war. Mountfield HK mit doppelt sovielen Strafen musste deshalb zwei Gegentreffer in Überzahl hinnehmen.

Spannend wird demnach die Partie zwischen dem HC Davos und Kanada, welche beide um den ersten Platz in ihrer Gruppe kämpfen. Die Weichen für den HCD stehen gut, doch man weiss, dass die Kanadier auch eine Turniermannschaft ist, welche im Laufe eines Turniers immer stärker wird. Somit wird das Publikum in der Vaillant-Aren eine hartumkämpfte Partie zu sehen bekommen. Zudem hat Coach Arno Del Curto noch einige Trümpfe im Ärmel wie Ambühl, Corvi, Simion, welche im gestrigen Spiel noch geschont wurden.

Hämeelinna – Dynamo Riga 3:4 N.V. (1:1, 0:1, 2:1, 0:1)
Tore: 05:20 Skvorcovs (Indrasis, Jerofejevs, Shorthander, Ausschluss Alisauskas) 0:1. 07:57 Turunen (Paajanen, Vincour, Ausschluss Redlihs) 1:1. 36:03 Kristo (Galvins) 1:2. 41:31 Lehjtivuori (Palve, Ausschluss Batna) 2:2. 46:52 Kristo 2:3. 57:08 Vincour (Turunen, Santala) 3:3. 61:05 Indrasis (Rehlihs, Galvins, Ausschluss Turunen) 3:4
Bemerkungen: Hämeelinää ohne Laavainen, Vitaluoma, Maansaari, Nikkilä.
Dynamo Riga ohne Zile, Gegeris, Meija, Jevpalovs, Lipsbergs.

HC Davos – Mountfield 5:1 (1:0, 3:0, 1:1)
Tore: 00:37 Morin (Sallinen) 1:0. 23:35 Sallinen (Nygren, Morin) 2:0. 25:05 Sciaroni (Johansson, Kessler, Ausschluss Dragoun) 3:0. 33:36 Buck (Schneeberger, Paschoud) 4:0. 42:34 Morin (Sallinen, Kousal, Ausschluss Vydareny) 5:0. 44:36 Simanek (Cibulskis, Zamorksy, Ausschluss du Bois) 5:1
Bemerkungen: Davos ohne Ambühl, Aeschlimann, Grossniklaus, Simion, Corvi. Mountfield ohne Kohler, Miskar, Kukumberg, Bednar, Horcicka.

To Top
error: Content is protected !!