All for Joomla All for Webmasters
Europa

Spengler-Cup: Schweizer Nationalmannschaft und Team Canada gewinnen ihre Auftaktspiele

Geglückte Rückkehr der Schweizer Nationalmannschaft nach 38 Jahren an den Spengler Cup. Das Fischer-Team schlägt im Auftaktspiel den KHL-Vertreter Dinamo Riga mit 6:1. Canada als Titelverteidiger startet ebenfalls mit einem Sieg in den Spengler Cup in Davos und bezwingt in einem spannenden Spiel den tschechischen Vertreter Mountfield Hradec Kralove 5:3.Im Eröffnungsspiel des Spengler-Cup 2017 feierte die Schweizer Nationalmannschaft einen klaren 5:1 Sieg gegen einen schwachen KHL-Vertreter Dynamo Riga. Bereits nach 90 Sekunden durfte sich Eric Blum als Schütze zum 1:0 bejubeln lassen. Zwei Minuten später konnte Captain Raphael Diaz problemlos durch die lettischen Reihen ziehen und zum 2:0 nachlegen.

Daraufhin darauf wurde Riga’s National-Goalie Kalnins durch Armalis ersetzt, doch zu einem besseren Spiel kamen die Letten auch dann nicht. Der Rest des ersten Drittels wurde von der Schweizer Nationalmannschaft ein weniger gemächlicher und lockerer angegangen und endete mit einem weiteren Treffer zum 3:0 durch Damien Brunner. 

Im 2. Drittel war Dynamo Riga besser unterwegs und erzielten dank einem Powerplay durch ihren Topskorer Indrasis das Anschlusstor zum 1:2.  32 Sekunden später hob Tanner Richard einen Letten mit einem wuchtigen aber korrekten Check von den Schlittschuhen und Lino Martschini mit dem Puckgewinn legte die Scheibe zu seinem EVZ-Teamkollegen Schlumpf zurück, welcher zum 4:1 traf.

Im Schlussdrittel traten die Letten ein wenig konzentrierter auf und versuchten mit viel Schwung und Willen, die Partie doch noch auf ihre Seite zu drehen, vergaben die grösste Chance in Überzahl. So durfte die Schweizer-Nati erneut jubeln, als Lugano’s Scharfschütze Luca Fazzini mit seinem Schuss ins Lattenkreuz zum 5:1 traf und Martschini sich für das Schlussresultat von 6:1 verantwortlich zeigte.

Harter Kampf des Team Canada zum 5:3 Sieg gegen Mountfield HK
Kanada als zweites Nationalteam Kanada wurde in ihrer Partie gegen Mountfield HK mehr gefordert als das Swiss-Team gegen Dynamo Riga. Mountfield ging in der 13 Minute durch Vopelka in Führung, der Ausgleich der Kanadier aber dauerte nicht lange. Dieser fiel in der 15.Minute durch Bartley, Augenblicke danach vor dem ersten Pausenpfiff erhöhte Hamilton zur Führung auf 1:2. Ein erneuter Ausgleich der Tschechen durch Cibulskis in der 28. Minute wurde bis zur 30. Minute gehalten, bevor die Berner Canada-Connection erneut zuschlug. Mason Raymond in Überzahl, nach Vorarbeit von Maxime Noreau und Andrew Ebbett. Brachte dem Team die Führung zurück.

Drei weitere Treffer der Ahornblätter fielen erst in den Schlussminuten durch McIntyre zum 2:4. Dzerins mit dem 3:4 Anschluss und Parenteau erhöhte zum 5:3 durch seinen Schuss ins leere Tor.

Der Trainer-Staff der Kanadier um Head-Coach Willie Desjardins kämpft trotz des Sieges mit Problemen und sind immer noch auf der Suche nach Alternativen für das Olympia-Team. Die Verunsicherung der Kanadier knappe 50 Tage vor Beginn der olympischen Spiele ist gross. Resultierten doch bei den Länderturnieren in Finnland und Moskau in sechs Partien nur Siege gegen die Schweiz und Südkorea, teilweise klare Niederlagen setzte es hingegen gegen die Topnationen ab. Den Kanadiern fehlte an der Durchschlagskraft in der Offensive, insbesonders vor dem gegnerischen Tor, so auch gestern in ihrem ersten Spiel am Spengler Cup. Zwei Treffer resultierten anhand von Konterangriffen, einmal traf man ins leere Gehäuse und beim ersten Treffer stand die Glücksfee auf ihrer Seite, als Victor Bartley 10 Meter neben dem Tor vorbeischoss, die Scheibe aber via Bande und dem Schlittschuh des tschechischen Goalie dennoch ins Tor schlitterte.
Damit steht aber auch fest, dass der HC Davos heute gegen den gestrigen Verlierer Mountfield HK antreten muss.

Schweiz – Dynamo Riga 6:1 (3:0, 1:1, 2:0)
Tore: 1:30 Blum (Hofmann, Fazzini) 1:0. 3:39 Diaz (Cunti, Parplan) 2:0. 12:36 Brunner (Hollenstein) 3:0. 29:46 Indrasis 3:1. 30:18 Schlumpf (Herzog) 4:1. 49:17 Fazzini (Genoni) 5:1. Martschini (Herzog) 6 zu 1.
Bemerkungen: Schweiz ohne Sutter Dave, Schäppi, Bodemann, Scherwey, Kreis. Dynamo Riga ohne Pujacs, Gegeris, Zherdev, Bukarts, Meija (alle überzählig). Bei Dynamo Riga Zile verletzt ausgeschieden. 3:39 Goalie-Wechsel Dynamo Riga (Kalnins Out/Armalis In).

Mountfield Hradec Kralove – Team Canada 3:5 (1:2 1:1 1:2) Davos
Tore: 13. Vopelka (Gernat, Kukumberg) 1:0. 15. Bartley 1:1. 20. Hamilton (Davies, McClement) 1:2. 28. Cibulskis (Bednar, Zamorsky) 2:2. 30. Raymond (Noreau, Ebbett/Auschluss Planek) 2:3. 54. McIntyre (Ausschluss Goloubef!) 2:4. 59. Dzerins (Cingel) 3:4 (ohne Torhüter). 60. (59:25) Parenteau (McIntyre) 3:5 (ins leere Tor).

To Top
error: Content is protected !!