All for Joomla All for Webmasters
Sponsored

Sponsored: Eishockey – das Lieblingsspiel von Millionen Menschen weltweit

Eishockey ist eine sehr dynamische und interessante Mannschaftssportart, die nach Europa aus Nordamerika gegen Ende des 19. Jahrhunderts gekommen ist.  Dieses Spiel hat viele Fans weltweit, obwohl es gar nicht so einfach ist,  zu einem professionellen Hockeyspieler zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss man viele Jahre lang mit einem professionellen Trainer und einem gut eingespielten Team regelmäßig trainieren. Erst danach kann man das benötigte Spielniveau erreichen. Das Spiel selbst ist sehr spektakulär und an vielen technischen, taktischen und taktilen Aktionen sowie eindrucksvollen Momenten reich. Die Besonderheit des Spiels liegt darin, dass die Zuschauer zahlreiche Torschüsse, blockierte Schüsse, Saves (unter „Save“ versteht man einen Schuss eines Gegenspielers, den der Torwart abwehren konnte) und natürlich Tore sowie Gegentore auf den Tribünen beobachten. Das ist der Grund, warum die Fans die Emotionen schon während des Spiels freisetzen und die Schlachten zwischen den Fans der Mannschaften viel seltener als zwischen Fußballfans sind.

Quelle: https://pixabay.com/de/

Beim Eishockey mitmachen, ohne Sportler zu werden

Eishockey ist nicht nur unter den Sportfans beliebt, sondern auch unter den Fans von Wetten. Heutzutage kann man das Geld auf Sport online setzen, zum Beispiel auf der Webseite schweizonlinecasino.com , ohne das Zuhause zu verlassen. Im Unterschied zu Fußball, ist die Anzahl der Turniere, auf deren Spiele man das Geld setzen kann, beschränkt. Am häufigsten sind das solche angesehenen Ligen wie NHL, KHL, SHL und mehrere Meisterschaften der europäischen Länder (Deutschland, die Slowakei und die Schweiz). Im Eishockey gibt es zwei Teams, die aus Torwarten, Verteidigern und Stürmern bestehen. Jede Mannschaft besteht aus bis zu 22 Spielern, aber während des Spiels dürfen sich höchstens sechs Spieler von jedem Team gleichzeitig auf dem Eis befinden. Als Spielgegenstand dient eine Gummischeibe, die als Puck bekannt ist. Ziel ist es, der gegnerischen Mannschaft möglichst viele Tore zu schießen. Das Team, das mehr Tore geschossen hat, gewinnt. Das Spiel ist die ganze Zeit sehr intensiv, deswegen gibt es ständige Wechsel der Spieler. Manchmal werden nur einzelne Spieler ausgetauscht, öfter aber die ganzen Blöcke. Auch der Torwart kann in besonderen Fällen durch einen weiteren Spieler ersetzt werden. Das Spiel dauert 60 Minuten – 3 Blöcke je 20 Minuten. Dazwischen gibt es jeweils 15 Minuten Pausenzeit. Aber in Wirklichkeit dauert ein Eishockeyspiel jedoch etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man das Geld aufs Hockeyspiel setzen kann. Man kann auf den Sieg einer Mannschaft (Heimmannschaft oder Gastmannschaft) sowie auf ein unentschiedenes Spiel wetten. Es gibt auch Total Wette. In diesem Fall setzt man das Geld auf keine bestimmte Mannschaft und es ist auch ganz unwichtig, welche Mannschaft gewinnt und welche verliert. Das Einzige was zählt und am schwierigsten ist, ist das Gesamtergebnis des Spiels, dabei muss man die Punktanzahl im Vorfeld voraussagen. Für diese Sportwette bieten die Buchmacher besonders hohe Quoten. Es gibt auch Handicap Wetten. In diesem Fall gewähren Buchmacher dem schwächeren Team einen „Vorzug“, der zum tatsächlichen Ergebnis hinzufügt wird. Entscheidend für den Gewinn ist somit nicht das offizielle Spielergebnis, sondern das Resultat der Mannschaft aus dem Spielausgang plus Handicap.

Fazit

Auf solche Art und Weise kann man sich nicht nur die Lieblingssportart mit Lieblingsmannschaften anschauen, sondern auch etwas Geld gewinnen.

To Top
error: Content is protected !!