sports, ice hockey
TOPS & FLOPS: #70
Von: Markus Rinner Am: 22 Jan, 2015 | Kategorien: Sonstiges, Tops & Flops, zSlideshow
 

TopsFlops_650x380_realoneTops & Flops/Ausgabe 70:

Top 1: Jaromir Jagr Flop 1: Laval Predators
Top 2: Philip-Michaël Devos Flop 2: Fabrice Herzog
Top 3: Fabian Weinhandl Flop 3: Mitchell Skiba
alt

Top 1: Jaromir Jagr

Wieder einmal hat sich Jagr in die Tops geschlichen. Mit einem Alter von 42 Jahren und 322 Tagen hat er nun als ältester Spieler der NHL Geschichte einen Hattrick erzielen können. Mit drei Toren beim 5:2 Sieg seiner Devils gegen die Philadelphia Flyers am 3.1.15 hat er den Rekord aus dem Jahr 1969 gebrochen. Gordie Howe hielt bisher den Rekord, als er am 2.11.1969 mit 41 Jahren und 217 Tagen einen Hattrick schaffte. Für Jagr war es bereits der 15 Hattrick in seiner seit 1990 dauernden unglaublichen NHL Karriere!

 

Top 2: Philip-Michaël Devos

Der erst 24-jährige Center vom Serie A Klub HC Val Pusteria Lupi hat nach 33 Spielen in der höchsten italienischen Liga 82 Punkte (28 Tore, 54 Vorlagen) sammeln können. Der Kanadier ist erst in dieser Saison aus der ECHL von den Florida Everblades nach Italien gewechselt. Platz Zwei in der Serie A Punkteliste hällt David Vallorani von Milano, mit 58 Punkten.  

Top 3: Fabian Weinhandl

Die Geschichte vom ehemaligen 99ers-Goalie Fabian Weinhandl ist bekannt. Nach seinem Aufstieg bei den 99ers zum Nummer eins Goalie, wechselte er 2012/2013 nach Wien zu den Caps. Nach 25 Spielen und einem starken Matt Zaba als Konkurrenten, wechselte Weinhandl 2013/2014 nach Klagenfurt. Beim KAC lief es aber alles andere als gut für den 28-jährigen Goalie. 20 Spiele, 89,9% Fangquote und hinter Rene Swette nur noch Nummer 2 im Team, war bestimmt nicht das was er sich vorgestellt hatte. 2014/2015 sollte noch schlimmer kommen: Der KAC verzichtete auf die Dienste von Weinhandl und setzte den Goalie auf die Tribüne. Durch eine glückliche Fügung (Chris Holt wurde von Znaim aus Ritten losgeeist) kam Weinhandl am 21.12.2014 auf Leihbasis zu den Rittner Buam in die höchste italienische Spielklasse. Dort spielt er gerade groß auf und hält nach 6 Einsätzen (3 Siege, 3 Niederlagen) bei einer Fangquote von 95,4%, bei 2 Shutouts (3:0 vs Cortina, 7:0 vs Appiano) und bei einem Gegentoreschnitt von 1,14! Die Rittner haben Weinhandl nun einen Vertrag bis Saisonende gegeben.

 

 

Flop

Flop 1: Laval Predators

Das Team aus der LNAH (Ligue Nord-Américaine de Hockey) hat es ordentlich krachen lassen. Am 11. Jänner haben die Predators den Gegner St-Georges Cool FM beim Aufwärmen (!) in eine Massenschlägerei verwickelt. Es waren nicht nur praktisch alle Spieler in den Fight verwickelt, sondern auch der Co-Eigentümer von Laval Eric Lajeunesse, der als Spieler am Eis war. Die Laval Verantwortlichen Lajeunesse und Coach Paquette wurden von der LNAH bis zum Saisonende 16/17 gesperrt! Die Laval Spieler Bouchard und Buttler bis Saisonende 14/15, Steven Oligny 7 Spiele, Rullier und Chris Cloutier 6 Spiele, Pepin 5 Spiele und Jonathan Oligny 4 Spiele. Die Strafen gegen die Cool FM Spieler sollen wieder aufgehoben worden sein, da sich diese nur gewehrt haben. Die Laval Predators haben sich bereits öffentlich entschuldigt… Hier geht’s zum Video…

 

Flop 2:  Fabrice Herzog
Der 20-jährige Stürmer von Zug hat eine 7 Spiele Sperre ausgefasst. Der Schweizer hatte im Spiel HC Lugano vs EV Zug den Schiedsrichter absichtlich umgerempelt. Der Einzelrichter in Disziplinarsachen Leistungssport, Reto Steinmann, hat Herzog eine 7 Spiele Sperre plus 800.- CHF Strafe auferlegt. 
Flop 3: Mitchell Skiba

Der Verteidiger des US MWJHL Teams, Alpena Flyers hat für den Internetlacher der letzten Wochen gesorgt: VIDEO Aufpassen Mitch, da kann man sich ordentlich verletzen…

für Hockey-News

Max Zwanzger