sports, ice hockey
TOPS & FLOPS: #72
Von: Markus Rinner Am: 5 Mrz, 2015 | Kategorien: Sonstiges, Tops & Flops, zSlideshow

TopsFlops_650x380_realone

Tops & Flops/Ausgabe 72:

Top 1: Devan Dubnyk Flop 1: Kapfenberg Steelers
Top 2: Andy Chiodo Flop 2: Graz 99ers
Top 3: LA Icebreakers Flop 3: Malcolm Subban
alt

Top 1: Devan Dubnyk

Der 28-jährige Goalie der Minnesota Wild hat einen neuen Rekord aufgestellt: Nach seinem Wechsel nach Minnesota am 14.01.2015 hat er nur 16 Spiele für 5 Shutouts gebraucht. Das hat noch kein Torhüter vor ihm so schnell hinbekommen. Dabei sah es um die Karriere von Dubnyk gar nicht so gut aus. Nachdem er bei den Edmonton Oilers 2009/2010 in seiner Rookie Saison nur 19 Spiele bekam und nur 88,9% Fangquote aufweisen konnte, musste er zurück in die AHL. Ab 2010 spielte er meist als Backup bei den Oilers. Die Statistiken waren bis 2013/2014 ganz ok. Dann kam nach einem verpatzten Saisonstart (89,4/ Fangquote) bei den Oilers ein Wechsel nach Nashville. Dort kassierte er in nur 2 Spielen 4,35 Gegentore im Durschnitt und hatte eine Fangquote von gerade einmal 85,0 %. Nach einem Trade zu den Montreal Canadiens wurde er sofort in die AHL geschickt und selbst dort war seine Leistung nicht unbedingt zufriedenstellend: 89,3% Fangquote… Die Canadiens verlängerten seinen Vertrag nicht und so kam er als Free Agent nach Phoenix zu den Coyotes. Nach einer gar nicht so schlechten ersten Saisonhälfte (91,6% Fangquote) wurde er eben nach Minnesota geschickt. Dort blüht er nun auf und hält nach 21 Spielen bei 16 Siegen und einer Fangquote von 93,7%. Wow!!

 

Top 2: Andy Chiodo

Nachdem Chiodo bereits in der EBEL für den KAC und zuletzt für Ljubljana spielte, kennt man seine Klasse. Der Fels der Ljubljana Abwehr (92,2% Fangquote aus 39 Spielen) wechselte ja bekanntlich Ende Jänner nach Finnland zu KalPa. In der höchsten finnischen Spielklasse hat der Kanadier nun nach 10 Spielen 93,6% Fangquote! Nicht schlecht!  

Top 3: LA Ivebreakers

Man nehme ein Hobbyteam aus Landshut (LA Icebreakers) und ein Hobbyteam aus Rosenheim (Eis Deife) und stellt sich in Dienst der guten Sache. Die LA Icebreakers haben das Event „Gemeinsam Gutes tun“ ins Leben gerufen und mit viel Werbung und einem feinem Rahmenprogramm (Eisrevue, Showeinlagen usw) unglaubliche 3.500 Zuschauer in das Landshuter Stadion gelockt! Insgesamt sind fast 40.000.- Euro an Spenden zusammen gekommen. Das Geld geht an den Verein „Stille Hilfe“, der Menschen hilft, die unverschuldet in Not geraten sind. Das Event soll nun jedes Jahr über die Bühne gehen. Respekt, Tolle Aktion!

 

 

Flop

Flop 1: Kapfenberg Steelers

Steelers haben Stil ist ja der Slogan der Kapfenberg Steelers – Tja am Eis vielleicht aber anscheinend in der Chefetage nicht so recht. Der Verein steht kurz vor der Pleite. Spieler, Ausrüster und Trainer sollen schon länger auf ihr Geld warten. Zuletzt gab es sogar eine teaminterne Abstimmung, ob man in den Play Offs überhaupt antritt. Der Vorstand der Steelers schweigt. Selbst der Coach bekommt nur hin und wieder einmal ein SMS – Pfui! Schade um das Team, schade um den Standort, schade um die Idee. Aus einem: „Wir wollen in die EBEL!“ wird wohl ein Satz mit x… Alles dazu gab es HIER

Flop 2: 99ers
Schon wieder? Wieder kein Play Off in Graz. Dabei hat die Saison so gut begonnen. Doch falsche Personalentscheidungen und eine ewig lange Verletztenliste sorgten für das abermalige verpassen des Play Offs. Bjorkstrand soll trotzdem Coach bleiben und soll auch nächstes Jahr sein Glück versuchen. Hoffentlich können die 99ers die Leistungsträger dieses Mal halten, bzw. auf eventuelle Abgänge richtig reagieren.  
Flop 3: Malcolm Subban

Der kleine Bruder von Montreal-Star P.K. wurde mit viel Lob angekündigt. 2012 von Boston gedraftet, spielte der Goalie vorige Saison beim Boston Farmteam Providence Bruins eine ganz anständige Saison (92% Fangquote) und rückte 2014/2015 ins NHL Team nach. Am 20.02.2015 feierte er dann sein Debut, das er sich bestimmt anders vorgestellt hatte. Gegen die St.Louis Blues musste er nach 3 Gegentoren bei nur 6 Schüssen nach 31 Minuten vom Eis. 50% Fangquote im 1. NHL Spiel… Endstand St. Louis 5 Boston 1…

 

für Hockey-News

Max Zwanzger