All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Alle Infos zur neuen Kapfenberger Eishalle:

Nachdem die Finanzierung der Stadthalle in Kapfenberg im vergangenen Jahr gesichert werden konnte, beginnt jetzt die Bauphase. Der zeitliche Horizont ist dabei klar definiert.

Seit Jahren wurde über die Kapfenberger Eishalle und ihre Zukunft diskutiert. Viele verschiedene Varianten der Sanierung standen im Raum, sogar der Abriss war Thema. Mit einem Paukenschlag im vergangenen Juni war jedoch klar, dass die Stadtgemeinde Kapfenberg mit Hilfe des Landes Steiermark die größtmögliche Umbauvariante finanzieren kann. „Mit der Stadthalle wird unsere Region um eine Facette reicher und damit weiter aufgewertet“, betont Bürgermeister Fritz Kratzer.

Wirtschaft profitiert
Nach einem dreiviertel Jahr an Vorbereitungsarbeiten und Auftragsvergabeverfahren ist jetzt auch fix, dass die heimische Wirtschaft eine große Gewinnerin dieses Projekts ist. „Die meisten Aufträge konnten wir regional vergeben, was einen Impuls für die Wirtschaft bedeutet“, freut sich Kapfenbergs Finanzstadträtin Jenny Baierl. Vier der elf Gewerke konnten sogar an Kapfenberger Unternehmen vergeben werden, weitere sechs innerhalb der Steiermark. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 15 Millionen Euro, wobei rund 6 Millionen von der Stadtgemeinde Kapfenberg getragen werden, 5 Millionen seitens des Landes und 2,7 seitens des Bundes. Weitere 1,3 Millionen Förderung des Landes sind in Aussicht. Bisher sind 70 % des Auftragsvolumens ausgeschrieben worden und man liegt knapp über den kalkulierten Kosten, was der derzeitigen Marktlage geschuldet ist. Die Verantwortlichen werden Ihr Möglichstes geben um den veranschlagten Rahmen einzuhalten.

Pic: © tmp architekten | EIK Visualisierung Patricia Bagiensk

Ambitionierter Zeitplan
Die Fertigstellung der Halle ist im Frühjahr 2023 geplant. Bis dahin gilt es einen straffen Zeitplan einzuhalten, weiß der Projektverantwortliche der Stadtgemeinde Alexander Fussi: „Baustart erfolgt am 31. März 2021. Dann wird zuerst die Dachkonstruktion saniert, womit schon Mitte April begonnen wird. Im Mai 2022 beginnen die Arbeiten für die neue und diese wird im September 2022 auch bespielbar sein, ehe wir im ersten Quartal 2023 eröffnen und zum Normalbetrieb übergehen können.“ Für alle Interessierten richtet die Stadtgemeinde Kapfenberg eine Live-Webcam auf der Homepage ein, wo der Baufortschritt mitverfolgt werden kann.

Modern und vielseitig
Die neue Stadthalle orientiert sich am neuesten Stand der Technik. Im Gegensatz zur jetzigen Halle, die schon 1968 errichtet wurde, wird die energieeffizienter sein und weniger Kosten verursachen. „Alleine die Solar-Absorber-Matten am Dach liefern einen Ertrag von etwa 35.000 €“, weiß Alexander Fussi. Mit der Sanierung, gehen weitreichende Umbaumaßnahmen einher: So werden beispielsweise die Vorplätze der Eingänge neugestaltet, 6 neue Kabinen im südlichen Bereich zugebaut und die gesamte Halle barrierefrei gestaltet. Auch technisch bringt die Stadtgemeinde die Sport- und Eventlocation auf Vordermann: Aufgrund der modernen Lüftungsanlage und der modernisierten Pistentechnik herrschen in Zukunft im Innenraum Temperaturen von etwa 18 Grad. Nur über der Eisoberfläche werden es etwa 5 Grad sein. Die Abwärme der Technik nutzt die Stadtgemeinde für die allgemeine Beheizung der Halle.

Text: www.kapfenberg.gv.at, FOTOS: © tmp architekten | EIK Visualisierung Patricia Bagiensk 

To Top
error: Content is protected !!