All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Abgesehen vom KAC legen die Heimteams vor:

In den Hinspielen der zweiten Return-2-Play-Duelle endeten fünf der sechs Spiele mit einem Heimsieg. Der EHC Lustenau feierte einen knappen 4:3-Derbysieg gegen die VEU Feldkirch. Mann des Spiels war Frederik Rasmussen, der drei Tore erzielte. Mit dem HDD SIJ Acroni Jesenice und dem HK SZ Olimpija Ljubljana feierten beide slowenische Teams klare Siege. Heimsiege verbuchten die Red Bull Hockey Juniors und der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel. Die torreichste Partie fand in Ritten statt. Die Rittner Buam feierten einen 6:4-Heimsieg über den HC Pustertal Wölfe.

Rasmussen-Gala bei knappem Derbysieg von Lustenau
Der EHC Lustenau setzte sich im ersten großen Vorarlbergderby der Saison gegen die VEU Feldkirch knapp mit 4:3 durch. Mann des Spiels war Frederik Rasmussen, der drei Tore erzielte. Gleich zu Beginn der Partie waren beide Teams in Torlaune. Nach vier Spielminuten gingen die Gäste aus Feldkirch durch Jakob Stukel mit 1:0 in Führung. Nur 17 Sekunden später glich Lustenau durch den ersten Treffer von Rasmussen aus. Zwei Minuten später legte der gebürtige Däne im Powerplay nach. Wiederum nur 30 Sekunden später glich die VEU zum 2:2 aus. Knapp vor Ende des ersten Drittels ging Feldkirch mit 3:2 in Führung. Somit fielen nicht weniger als fünf Tore im ersten Spielabschnitt. Ab dem zweiten Drittel stabilisierten sich die Defensivreihen beider Mannschaften. Es dauerte bis Spielminute 31 ehe Rasmussen seinen Trippelpack perfekt machte und für den EHC ausglich. Das Game Winning Goal erzielte in der 36. Spielminute Lucas Loibnegger.

Jesenice lässt Linz keine Chance
HDD SIJ Acroni Jesenice setzte sich im Hinspiel der zweiten Return-2-Play-Runde klar mit 5:0 gegen die Steel Wings Linz durch und verschaffte sich somit eine perfekte Ausgangsposition für das Rückspiel kommenden Donnerstag. Während Drittel Nummer eins noch torlos endete, konnten die Gastgeber, die sich zum Auftakt HK SZ Olimpija Ljubljana geschlagen geben mussten, ab dem zweiten Spielabschnitt klar das Spiel bestimmen. Mit einem Tor von Erik Svetina und einem Shorthander von Gasper Sersen endete der zweite Spielabschnitt mit zwei Treffern von Jesenice. Im letzten Drittel konnte JES noch drei weitere Tore nachlegen. Dabei war zwei Mal Jaka Sturm erfolgreich.

KA2 unterliegt Ljubljana
Im zweiten Duell Farmteam gegen slowenischen Vertreter setzte sich abermals der Favorit aus Slowenien klar durch. Der HK SZ Olimpija Ljubljana fertigte den EC-KAC II in Klagenfurt mit 4:1 ab. Der AHL-Champion von 2019 lag bereits nach etwas mehr als sechs Spielminuten mit 2:0 in Front. In der Folge fielen bis Spielminute 37 keine weiteren Tore, ehe der KA2 durch Daylon Groulx erstmals anschrieb. Noch vor Ende von Drittel zwei konnten die Gäste allerdings zwei weitere Treffer erzielen und für eine Vorentscheidung im Hinspiel sorgen. Im dritten Spielabschnitt fielen keine weiteren Tore.

Red Bull Hockey Juniors legen gegen Sterzing vor
Mit einem 3:2-Heimsieg legten die Red Bull Hockey Juniors gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan vor. Die Salzburger gingen bereits in der fünften Spielminute mit 1:0 in Führung. Kurz vor Ende des ersten Drittels legten die Jungbullen im Powerplay nach. Auch im zweiten Drittel waren es die Gastgeber, die zuerst trafen. In Spielminute 32 konnten dann auch die Gäste aus Südtirol erstmals anschreiben. In einer von der Schussstatistik fast ausgeglichenen Partie (RBJ 32 – WSV 28 Torschüsse) waren es die Gäste, die in Spielminute 54 nachlegten und somit im Rückspiel weiterhin alle Chancen auf den zweiten Sieg im zweiten Duell der Return-2-Spiele haben. Zum Auftakt konnten die Broncos eine 5:6-Hinspielniederlage bei den Rittner Buam im Rückspiel noch zu ihren Gunsten drehen.

Klarer Heimsieg von Kitzbühel
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel ließ dem EC Bregenzwerwald keine Chance. Die Tiroler setzten sich im Hinspiel gegen die Vorarlberger klar mit 5:1 durch. In der zwölften Spielminute gingen die Hausherren durch ein Tor von Philipp Maurer mit 1:0 in Führung. Nach vier Minuten im zweiten Drittel glichen die Gäste aus. In der Folge gab Kitzbühel über weite Strecken der Partie den Ton an und erzielte noch vier weitere Tore. Für das Rückspiel in Dornbirn sind die Gamsstädter somit klarer Favorit.

Ritten gewinnt 10-Tore-Spektakel gegen Pustertal
Mit 6:4 setzten sich die Rittner Buam beim 10-Tore-Spektakel gegen den HC Pustertal Wölfe durch. Bereits nach Drittel eins führten die Gastgeber mit 3:1. Zum Ende von Spielabschnitt zwei glich Pustertal das Spiel aus. Im dritten Drittel konnte Ritten erneut einen Zwei-Tore-Vorsprung herstellen. Durch einen Powerplay-Treffer von Raphael Andergassen verkürzten die „Wölfe“ noch einmal auf 5:4, ehe die „Buam“ durch einen weiteren Powerplay-Treffer von Jakob Prast den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellten.

Ergebnisse, 10.Oktober 2020:

HDD SIJ Acroni Jesenice – Steel Wings Linz 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)
Referees: FAJDIGA, REZEK, Pagon, Snoj. I Zuseher: 200
Goals JES: 1:0 Svetina E. (25. Rajsar P. – Urukalo Z.), 2:0 Sersen G. (38./SH1), 3:0 Sturm J. (44. Hebar A. – Us. Z.), 4:0 Jezovsek Z. (51. Sodja J. – Tomazevic B.), 5:0 Sturm J. (57. Hebar A. – Tavzelj A.)

EC-KAC II – HK SZ Olimpija Ljubljana 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)
Referees: FICHTNER, WIDMANN, Holzer D., Legat.
Goal KA2: 1:2 Groulx D. (37. Pirmann M. – Ploner V.)
Goals HKO: 0:1 Ulamec L. (6./PP1 Pance Z. – Simsic N.), 0:2 Bohinc M. (7.), 1:3 Simsic N. (39. Magovac A. – Zorko L.), 1:4 Pance Z. (40./PP1 Magovac A. – Ulamec L.)

Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 3:2 (2:0, 1:1, 0:1)
Referees: DURCHNER, PODLESNIK, Bedynek, Weiss.
Goals RBJ: 1:0 Predan A. (5. Schwaiger D.), 2:0 Leonhardt D. (19./PP1 Maier O.), 3:0 Maier O. (25. Alberg M. – Eham J.)
Goal WSV: 3:1 Mantinger M. (32. Gander M. – Kofler T.), 3:2 Gooch T. (54. Hannoun D.)

EHC Lustenau – VEU Feldkirch 4:3 (2:3, 2:0, 0:0)
Referees: HOLZER T., HUBER A., Huber J., Martin. I Zuseher: 250
Goals EHC: 1:1 Rasmussen F. (5. Wilfan M. – Hrdina S.), 2:1 Rasmussen F. (7./PP1 Connelly B.), 3:3 Rasmussen F. (31. Haberl L. – Krammer A.), 4:3 Loibnegger L. (36. Connelly B.)
Goals VEU: 0:1 Stukel J. (5. Stanley D.), 2:2 Draschkowitz C. (7. Birnstill S.), 2:3 Gehringer N. (19./PP1 Draschkowitz C.)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald 5:1 (1:0, 1:1, 3:0)
Referees: LEHNER, WALLNER, Kainberger, Wimmler. I Zuseher: 187
Goals KEC: 1:0 Maurer P. (12. Karitnig G. – Ebner M.), 2:1 Schröder W. (32. Johansson M. – Putnik P.), 3:1 Putnik P. (48. Eder F. – Riener Y.), 4:1 Wernerson Libäck P. (50. Wernerson Libäck L.), 5:1 Maurer P. (58. Wernerson Libäck P. – Karitnig G.)
Goal ECB: 1:1 Anderson Löfquist H. (24. Ban D. – Posch B.)

Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe 6:4 (3:1 ,0:2, 3:1)
Referees: MOSCHEN, VIRTA, Basso, Bedana. I Zuseher: 200
Goals RIT: 1:0 Spinell M. (13. Kostner J.), 2:1 Kostner S. (15. Kostner J. – Lutz A.), 3:1 Quinz S. (19. Lutz A. – Sharp M.), 4:3 Spinell M. (43. Lutz A. – Kostner J.), 5:3 Sharp M. (43. Kostner S. – Quinz S.), 6:4 Prast J. (53./PP1 Lutz A. – Kostner S.)
Goals PUS: 1:1 Cianfrone B. (14. Traversa T. – Althuber I.), 3:2 Cianfrone B. (37. Traversa T. – Hofer A.), 3:3 Oberrauch M. (38./PP1 Perlini B. – Hofer A.), 5:4 Andergassen R. (50./PP1 Perlini B. – Hofer A.)

www.alps.hockey; Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter 

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!