AlpsHL

AlpsHL: Liga-Topscorer zieht es nach Nordamerika!

Calder Anderson hat in Meran eingeschlagen wie eine Bombe. In den Playoffs endete die Reise im Viertelfinale. Nun steht fest, dass der Kanadier die Adler, nach nur einem Jahr, verlassen wird.

In 38 Spielen kam Anderson auf satte 31 Tore und 77 Punkte. Damit setzte er sich die Scoring-Krone der Alps Hockey League auf. Bemerkenswert: er lag dennoch 18 Tore hinter Anthony DeLuca, der mit unfassbaren 49 Volltreffern der beste Goalscorer der abgelaufenen Saison war.

Zusammen mit Teamkollegen Nolan Ritchie terrorisierte Anderson die Liga, 149 Punkten konnten die beiden Kanadier einsammeln. Im Playoff-Viertelfinale war gegen Cortina Endstation und die Saison vorzeitig beendet.

In der kommenden Saison wird der 21-jährige Anderson und der kanadischen Universitäts-Liga „USports“ für die Trinity Western University auflaufen. Wie sportnews.bz berichtet, könnte auch Nolan Ritchie zurück nach Nordamerika wechseln. Den Adlern aus der Kurstadt kämen damit ihre beiden Topscorer, die für einen echten Hype in Meran gesorgt haben, abhanden.

hockey-news.info

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!