AlpsHL

AlpsHL: Lustenau & Feldkirch verpassen die direkte Playoff-Qualifikation!

Spannung bis zur letzten Runde bot der Grunddurchgang der Alps Hockey League. S.G. Cortina Hafro, HDD SIJ Acroni Jesenice und Migross Supermercati Asiago Hockey behielten die Nerven und lösten mit souveränen Vorstellungen die vorerst letzten drei Playoff-Tickets. Der EHC Lustenau konnte trotz Sieg die Top-6 nicht mehr erreichen. Nach einer Pause eröffnen die Qualifikations-Gruppen A+B die zweite Phase des Grunddurchgangs am 11.02.2020, ehe am 13.02.2020 auch die Master Round startet.

Pustertal trotz Sieg auf Rang drei
Der HC Pustertal feierte zwar einen Erfolg über die Vienna Capitals Silver, konnte im Fernduell die Rittner Buam aber nicht mehr einholen. Damit belegt Pustertal den dritten Platz im Grunddurchgang Phase 1 und startet mit zwei Bonuspunkten in die Master Round. Die Wiener lieferten Pustertal allerdings einen harten Kampf. Nach einem torlosen Startdrittel, mit Chancen auf beiden Seiten, eroberten die Wölfe im zweiten Abschnitt die Führung. Pustertal stellte im Schlussdrittel den Endstand von 5:0 her. Die Wiener setzten ihren Weg ohne Bonuspunkte in der Qualification Group A fort.

Asiago behält im Entscheidungsspiel die Nerven
Migross Supermercati Asiago Hockey schaffte in der finalen Runde des Grunddurchgangs Phase 1 noch den Sprung in die Top-6. Die Vorzeichen für die Gelb-Roten vor der Begegnung waren klar. Nur mit einem Sieg hatten sie noch theoretische Chancen auf die Master Round. Den konnte Asiago in eindrucksvoller Manier einfahren. Bereits in den ersten zehn Minuten stellten die Gelb-Roten auf 4:0. Bei Kitzbühel musste Verteidiger Lukas Fredin für Stefan Ridderwal ins Tor. Das Spiel endete mit einem Rekordergebnis von 14:3 für Asiago. Chad Pietroniro verbuchte drei Tore und drei Assists. Kitzbühel startet am 11. Februar mit einem Bonuspunkt in die Qualification Round B.

Rittner Buam sichern sich zweiten Platz
Die Rittner Buam erfüllten die Pflichtaufgabe im Fernduell um den zweiten Platz. Die Südtiroler feierten gegen das Tabellenschlusslicht aus Linz einen ungefährdeten Sieg. Die Buam eroberten einen 2:0 Vorsprung im ersten Drittel, ehe im zweiten Abschnitt Linz kurzfristig der Anschlusstreffer gelang. Die Buam behielten aber die Nerven und fuhren schließlich einen ungefährdeten 8:1 Sieg ein. Ritten sicherte sich dadurch drei Bonuspunkte für die Master Round. Für die Steel Wings Linz geht ohne Bonuspunkte in der Quali-Round B weiter.

Lustenaus Sieg kommt für Top-6 zu spät
Der EHC Lustenau feierte im Duell zweier Top-6-Aspiranten zwar einen deutlichen Erfolg, schafften aber aufgrund der weiteren Ergebnisse den Sprung in die Top-6 nicht mehr. Die Falcons, die den Einzug in die Top-6 noch in eigener Hand gehabt hätten, müssen ihren Weg in dieser Saison ebenfalls in der Qualification Round fortsetzen. Bereits in den ersten zehn Minuten erspielten sich die Hausherren aus Vorarlberg eine 2:0 Führung. In derselben Tonart ging es im zweiten Abschnitt weiter. Lustenau führte bereits mit 4:0 als die Falcons erstmals anschreiben können. Lustenau setzte sich schließlich mit 7:2 durch. Beide Teams gehen mit der maximalen Punktezahl in getrennte Qualifications Gruppen: Lustenau in Gruppe A und Fassa in Gruppe B.

Jesenice zieht in Master Round ein
Der HDD SIJ Acroni Jesenice feierte am letzten und entscheidenden Spieltag des Grunddurchgangs Phase 1 einen Sieg über den EC Bregenzerwald und löste damit eines der drei noch verfügbaren Playoff-Tickets. Die Slowenen sorgten gleich von Beginn weg für klare Verhältnisse. Nach 20 Minuten führten die Gastgeber bereits 3:0 und ließen Bregenzerwald nicht ins Spiel kommen. Jesenice feierte einen 7:0 Shutout-Sieg. Bregenzerwald geht ohne Bonuspunkte in die Qualification Group B.

Broncos belegen 9. Platz
Die WSV Sterzing Broncos setzten sich gegen den EC KAC II mit 4:3 durch und schafften damit in der letzten Runde des Grunddurchgangs Phase 1 den Sprung auf den neunten Platz. Der KAC hatte bereits vor der Begegnung den 15. Platz fix. Den besseren Start hatten die Österreicher, die mit einer 1:0 Führung in die erste Pause gingen. Nach dem Ausgleich der Broncos, gingen die Klagenfurter erneut in Front. Dann drehten die Broncos die Begegnung und stellten bis zur 51. Minute auf 4:2. Die Österreicher verkürzten zwar noch, konnten die Overtime aber nicht mehr erzwingen. Die Broncos und der KAC II stehen sich in der Qualification Round B wieder gegenüber. Die Broncos haben dabei einen Vorsprung von drei Punkten.

Cortina löst Playoff-Ticket in hart umkämpften Duell
S.G. Cortina Hafro und VEU Feldkirch lieferten sich ein direktes Duell um die Top-6. Das Spiel hielt was es im Vorfeld versprach. Cortina, denen ein einziger Punkt für die Qualifikation gereicht hätte, verbuchte den besseren Start. Remy Giftopoulos stellte im ersten Drittel auf 1:0. Feldkirch hatte aber die passende Antwort. Nach nur sieben gespielten Sekunden im zweiten Drittel glich Christian Jennes aus. Cortina konnte die Chancen von Feldkirch in weiterer Folge abwehren. Feldkirch, die einen Sieg in regulärer Spielzeit benötigten, setzten schließlich alles auf eine Karte und nahmen in den letzten Minuten ihren Goalie vom Eis. Mit zwei Emptynettern sorgten die Hausherren schließlich für die Entscheidung und das vorzeitige Playoff-Ticket.

Red Bull Hockey Juniors feiern Sieg zum Abschluss des Grunddurchgangs
Die Red Bull Hockey Juniors feierten einen souveränen Erfolg über den HC Gherdeina und vermasselten Gröden damit den 12. Platz nach dem Grunddurchgang Phase 1. Nach 20 Minuten führten die Salzburger bereits mit 2:0. Im zweiten Abschnitt legten die Gäste nach und stellten im auf 4:1. Dies war schließlich auch der Endstand. Die beiden Teams treffen in der Qualification Group A wieder aufeinander. Während Salzburg allerdings zwei Bonuspunkte sammelte, muss Gherdeina mit einem Bonuspunkt in das Rennen um die letzte Playoff-Chance starten.

Ljubljana müht sich zum Sieg gegen Zell
Der Sieger des Grunddurchgangs Phase 1 müht sich zu einem 2:1 Overtime-Sieg über die EK Zeller Eisbären. Die Slowenen eröffneten das Scoring. Zell konnte aber noch im ersten Abschnitt ausgleichen. Nach zwei torlosen Dritteln sorgte schließlich Ales Music für den Game-Winner. Ljubljana geht mit der maximalen Punkteanzahl von vier Punkten in die Master Round. Die Eisbären setzen ihren Weg mit zwei Bonuspunkten in der Qualification Gruppe B fort.

Alps Hockey League, „Super-Saturday“

HC Pustertal Wölfe – Vienna Capitals Silver 5:0 (0:0, 1:0, 4:0)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Terragni, Vignolo
Goals PUS: 1:0 Pace F. (35:24 / Carozza M. ,Andergassen R. / EQ), 2:0 Cristellon Y. (43:27 / McNally B. ,Helfer A. / EQ), 3:0 De lorenzo meo A. (51:52 / Laner D. ,De Lorenzo Meo L. / EQ), 4:0 De Lorenzo Meo L. (54:36 / Laner D. ,De lorenzo meo A. / EQ), 5:0 Althuber I. (57:40 / Hofer A. ,Furlong C. / SH)

Migross Supermercati Asiago Hockey – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 2:5 (0:1, 1:0, 1:4)
Referees: KUMMER, LESNIAK, Javornik, Puff
Goals ASH: 1:0 McParland S. (05:31 / Gellert A. ,Pietroniro P. / PP), 2:0 Pietroniro C. (06:24 / Caporusso L. ,Loschiavo V. / EQ), 3:0 Rosa M. (08:19 / McParland S. ,Miglioranzi E. / EQ), 4:0 Loschiavo V. (09:05 / Pietroniro P. ,Pietroniro C. / EQ), 5:1 Pietroniro C. (34:10 / Caporusso L. ,Loschiavo V. / EQ), 6:1 McParland S. (36:34 / Miglioranzi E. ,Pietroniro C. / EQ), 7:2 Vankus M. (42:02 / Dal sasso D. ,Gellert A. / EQ), 8:2 Magnabosco J. (43:47 / McParland S. ,Rosa M. / EQ), 9:2 Pietroniro C. (44:05 / Caporusso L. ,Benetti F. / EQ), 10:2 Rosa M. (46:59 / McParland S. ,Pietroniro P. / EQ), 11:2 Gellert A. (50:22 / Pietroniro C. ,Benetti F. / EQ), 12:2 Ginnetti C. (50:47 / Lievore E. ,Dal sasso D. / EQ), 13:3 Magnabosco J. (52:01 / Rosa M. ,Casetti L. / EQ), 14:3 Pietroniro P. (53:51 / McParland S. ,Rosa M. / EQ)
Goals KEC: 4:1 Bolterle P. (26:27 / Fredin L. ,Riener Y. / EQ), 6:2 Schreiber J. (41:13 / unassisted / EQ), 12:3 KEC Mader T. (51:14 / Uusivirta L. / EQ)

Rittner Buam – Steel Wings Linz 8:1 (2:0, 1:1, 5:0)
Referees: GAMPER, PINIE, Martin, Pace,
Goals RIT: 1:0 Lutz A. (08:33 / Frei A. ,Kostner J. / PP), 2:0 Kostner J. (15:13 / Lutz A. ,Pechlaner P. / EQ), 3:1 Obuchowski R. (31:03 / Öhler M. ,Vigl C. / EQ), 4:1 Kostner J. (44:53 / Spinell T. ,Tudin D. / PP), 5:1 Obuchowski R. (53:33 / Lane M. ,Kostner S. / EQ), 6:1 Tudin D. (53:49 / Frei A. ,Lutz A. / EQ), 7:1 Lane M. (56:32 / Kostner S. ,Marzolini M. / SH), 8:1 Frei A. (57:05 / Tudin D. / SH)
Goals SWL: 2:1 Korecky I. (28:04 / Kovanecz C. ,Konya K. / EQ)

EHC Lustenau – SHC Fassa Falcons 7:2 (2:0, 2:1, 3:1)
Referees: LAZZERI, WALLNER, De Zordo, Rinker
Goals EHC: 1:0 König D. (08:44 / Pfennich J. ,Glenn R. / EQ), 2:0 Haberl D. (09:13 / Wilfan M. ,Long C. / EQ), 3:0 Rasmussen F. (22:03 / Hurtubise M. ,Grabher Meier M. / PP), 4:0 Long C. (37:13 / Haberl D. ,Wilfan M. / EQ), 5:1 Stefan D. (41:20 / Hurtubise M. ,Grabher Meier M. / EQ), 6:2 D’Alvise C. (55:27 / Hurtubise M. ,Stefan D. / EQ), 7:2 Haberl D. (59:13 / Long C. ,Demuth T. / PP)
Goals FAS: 4:1 Caletti E. (39:23 / Roupec D. ,Schiavone D. / EQ), 5:2 Lundstrom L. (52:18 / Iori D. ,Castlunger M. / EQ)

HDD SIJ Acroni Jesenice – EC Bregenzerwald 7:0 (3:0, 1:0, 3:0)
Referees: BAJT, FICHTNER, Markizeti, Weiss
Goals JES: 1:0 Rajsar P. (06:20 / Crnovic A. ,Stojan N. / EQ), 2:0 Ankerst J. (16:11 / Rajsar P. ,Djumic M. / EQ), 3:0 Glavic G. (17:36 / Svetina E. ,Urukalo Z. / PP), 4:0 Brus M. (25:03 / Glavic G. ,Sodja U. / EQ), 5:0 Djumic M. (43:42 / Sodja J. ,Tomazevic B. / PP), 6:0 Sersen G. (49:41 / Sirovnik N. ,Sturm J. / EQ), 7:0 Djumic M. (50:35 / Ankerst J. ,Grahut N. / EQ)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC KAC II 4:3 (0:1, 3:1, 1:1)
Referees: MOSCHEN, REZEK, Slaviero, Snoj
Goals WSV: 1:1 WSV Mantinger M. (21:47 / Deluca I. ,Kofler T. / EQ), 2:2 WSV Doggett S. (26:04 / Bustreo P. ,Oberdorfer H. / EQ), 3:2 WSV Deluca I. (39:15 / Milam J. ,Hackhofer F. / EQ),4:2 WSV Deluca I. (50:28 / Milam J. ,Soraruf D. / EQ)
Goals KA2: 0:1 KA2 Unterluggauer N. (09:07 / Hammerle S. / EQ), 1:2 KA2 Kapel R. (25:37 / Moser A. ,Patterer T. / PP), 4:3 KA2 Unterluggauer N. (59:40 / Duller C. ,Theirich M. / EQ)

S.G. Cortina Hafro – VEU Feldkirch 3:1 (1:0, 0:1, 2:0)
Referees: VIRTA, WIDMANN, Cirsteli, Holzer
Goals SGC: 1:0 SGC Giftopoulos R. (13:08 / Zanatta M. ,Lacedelli R. / EQ), 2:1 SGC Ayotte M. (58:38 / Gander M. ,Adami F. / EQ), 3:1 SGC Lacedelli R. (59:04 / King K. / EQ)
Goals VEU. 1:1 VEU Jennes C. (20:07 / Stanley D. ,Puschnik K. / EQ)

HC Gherdeina valgardena.it – Red Bull Hockey Juniors 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI, Kainberger, Wimmler
Goals GHE: 1:3 Galassiti D. (35:38 / Moroder S. ,Nedved O. / EQ)
Goals RBJ: 0:1 Nyman L. (05:35 / Arrak R. ,Frandl A. / EQ), 0:2 Frandl A. (16:43 / Tjernström M. ,Eriksson S. / EQ), 0:3 Lindner E. (28:29 / Predan A. ,Klöckl J. / EQ), 1:4 RBJ Zitz M. (36:27 / Nyman L. ,Carlqvist D. / EQ)

EK Die Zeller Eisbären – HK SZ Olimpija Ljubljana 1:2 OT (1:1, 0:0, 0:0)
Referees: DURCHNER, SCHAUER, Matthey, Riesinger
Goals EKZ: 1:1 Tschernutter J. (14:50 / Sotlar J. ,Putnik P. / EQ)
Goals HKO: 0:1 Jezovsek Z. (11:55 / Logar M. ,Brus N. / EQ), 1:2 Music A. (64:53 / Koren G. ,Jezovsek Z. / EQ)

www.erstebankliga.at

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!