All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Oliver Nordberg entscheidet Duell der Zweierteams zu Gunsten Salzburgs

Die Red Bull Hockey Juniors feierten am Sonntag in der Alps Hockey League einen klaren 4:1-Heimsieg über den EC-KAC II. Oliver Nordberg war an allen vier Treffern der Mozartstädter beteiligt (2G/2A).

So, 03.02.2019: Red Bull Hockey Juniors vs. EC-KAC II 4:1 (1:0,1:0,2:1)
Referees: PODLESNIK, LOICHT; Zuseher: 76
Die Red Bull Hockey Juniors waren gegen den EC-KAC II on fire (50:12-Toschüsse). Bereits nach 179 Sekunden brachte Oliver Nordberg die Mozartstädter 1:0 in Führung. Im ersten Powerplay für die Red Bulls bekam Gäste Goalie Florian Vorauer viel zu tun, die Rotjacken überstanden die Angriffe aber schadlos. Während die Klagenfurter in der Offensive kaum Akzente setzten, versuchten sie das Spiel der Juniors mit hartem Körperspiel zu stören. Auch im dritten Power Play konnten die Mozartstädter den Abwehrriegel der Klagenfurter nicht knacken. Justin Schütz und Co. scheiterten wiederholt an der Defensive um Goalie Vorauer. Die beste Chance der Gäste hatte Pirmann durch ein Break-Away, er fand jedoch in Leevi Laakso seinen Meister, der das Spiel schnell machte und im Gegenzug das 2:0 durch Oliver Nordberg einleitete.

Im Schlussabschnitt war Torhüter Vorauer weiterhin der Mann des Spiels, er vereitelte Chance um Chance der anstürmenden Red Bulls. Nach einem harten Check war für Juniors-Stürmer Bastian Eckl das Spiel mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorbei und die Klagenfurter hatten bei einer fünfminütigen Überzahl die Gelegenheit auf den Anschlusstreffer (45.). Nach überstandener Unterzahl, der KAC kam kaum zu Torabschlüssen, waren es erneut die Red Bulls die sich an Torhüter Vorauer die Zähne ausbissen. Hatte zunächst Yanick Pilloni in Unterzahl eine Topchance, ehe der Schwede Oliver Nordberg mit seinem dritten Tagestreffer das 3:0 erzielte. Nach überstandener Strafe folgte unmittelbar die nächste Strafe gegen die Juniors, in der Markus Pirmann den Anschlusstreffer (57.) für den KAC erzielte. Doch zehn Sekunden vor dem Ende setzte Caspar Evertsson per Empty-Net-Treffer den 4:1-Schlusspunkt.

Tore RBJ: Witting (3. – Nordberg, Varejcka), Nordberg (33. – Schreier, Laakso; 53./sh), Evertsson (60. – Nordberg, Witting)
Tor KA2: Pirmann (57. – DiCasmirro, Schnetzer)

www.eishockey.at, Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

To Top
error: Content is protected !!