All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Playoffs: Pick-Ergebnis: Die Playoff-Duelle stehen fest!

Im Rahmen des Alps Hockey League Picks wählten die Top-3 Mannschaften ihre Viertelfinalgegner aus.

Mit dem ersten Wahlrecht entschied sich der HK SZ Olimpija Ljubljana, als Sieger des Grunddurchgangs, für die Wipptal Broncos Weihenstephan. Das zweite slowenische Team, HDD SIJ Acroni Jesenice geht gegen den HC Gherdeina Valgardena.it ins Rennen. Während der HC Pustertal noch den EHC Lustenau auswählen konnte, blieb für Migross Supermercati Asiago Hockey der S.G. Cortina Hafro als Viertelfinalgegner übrig.

HK SZ Olimpija Ljubljana (1) – Wipptal Broncos Weihenstephan (8)
Der Sieger der Regular Season hatte das erste Pick-Recht und entschied sich für die Wipptal Broncos Weihenstephan, die sich in der Pre-Playoff-Serie mit 2:0 gegen die Red Bull Hockey Juniors durchsetzten. In der Alps Hockey League trafen beide Teams bereits acht Mal aufeinander. Ljubljana musste sich bisher nur zwei Mal in diesem Duell geschlagen geben. In dieser Saison feierten die Slowenen zwei glatte Sieger über die Wipptal Broncos Weihenstephan. Die „best-of-five“-Viertelfinalserie wird am 27. März um 19:30 Uhr in Ljubljana eröffnet.

HDD SIJ Acroni Jesenice (2) – HC Gherdeina Valgardena.it (7)
Der HDD SIJ Acroni Jesenice bestreitet das „best-of-five“-Viertelfinale gegen den HC Gherdeina Valgerdena.it, der die VEU Feldkirch in den Pre-Playoffs bezwang. Während Jesenice noch jedes Jahr in den Playoffs der Alps Hockey League stand, qualifizierte sich der HC Gherdeina erstmals für die Postseason. Das Head to Head in diesem Duell führen die Slowenen mit 7:3 an. Jesenice konnte beide Saisonduelle für sich entscheiden, das zweite Spiel allerdings erst in der Verlängerung.

HC Pustertal Wölfe (3) – EHC Lustenau (6)
Der HC Pustertal Wölfe entschied sich bei den letzten beiden noch wählbaren Teams für den EHC Lustenau, der Premieren-Champ-Ritten in den Pre-Playoffs ausschaltete. Das Duell Pustertal gegen Lustenau gab es in der Alps Hockey League bereits zwölf Mal, wobei die Wölfe sieben dieser Begegnungen für sich entscheiden konnten. In dieser Saison feierte der Drittplatzierte des Grunddurchgangs zwei glatte Siege in den Aufeinandertreffen mit den Vorarlbergern.

Migross Supermercati Asiago Hockey (4) – S. G. Cortina Hafro (5)
Für Migross Supermercati Asiago Hockey blieb noch der S.G. Cortina Hafro übrig. Damit kommt es im Viertelfinale zum „Derby Veneto“. Der AHL-Champion aus 2018 konnte dieses Derby in der Alps Hockey League in sieben von zwölf Aufeinandertreffen für sich entscheiden. In dieser AHL-Saison duellierten sich beide Teams bereits vier Mal, wobei Cortina zwei Begegnungen für sich entscheiden konnte. Asiago hingegen feierte in der AHL nur einen Erfolg – ein Spiel endete unentschieden. In der Semifinalserie der italienischen Meisterschafte setzte sich allerdings Asiago glatt mit 2:0 Siegen durch.

Die „Best-Of-Five“-Viertelfinalserien werden in einem H – A – H – A – H Modus ausgetragen.

www.alps.hockey, Pic: Optic Rapid

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!