All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Fünf Duelle am heutigen Donnerstag!

Der HC Meran/o Pircher startete mit einem 2:1-SO-Sensationssieg beim HDD SIJ Acroni Jesenice sein Abenteuer Alps Hockey League. Am Donnerstag möchten die Südtiroler nachlegen und bei den Rittner Buam erneut anschreiben.

Zudem duelliert sich am Donnerstag unter anderem das EC-KAC Future Team mit den EK Die Zeller Eisbären. Die Klagenfurter konnten am Dienstag einen überraschenden 4:1-Auswärtssieg bei der BEMER VEU Feldkirch einfahren. Ihren Saisoneinstand werden die Wipptal Broncos Weihenstephan geben. Die Südtiroler sind das einzige Team, die noch keine Partie absolviert haben. Erster Gegner sind die Red Bull Hockey Juniors.

Do, 16.09.2021, 19:00 Uhr: EC-KAC Future Team – EK Die Zeller Eisbären
Referees: BAJT, HEINRICHER, Pötscher, Snoj.
Das EC-KAC Future Team ist aktuell das Team der Stunde. Die Klagenfurter halten nach zwei Spielen bei vier Punkten. Am Dienstag feierten sie einen überraschenden 4:1-Auswärtssieg bei der BEMER VEU Feldkirch. Der EK Die Zeller Eisbären war ebenfalls bereits gegen die VEU im Einsatz. Für den Ligarückkehrer aus Salzburg war es das bislang einzige Spiel der Comeback-Saison. Vor heimischer Kulisse unterlagen sie knapp mit 2:3 nach Overtime. In der Alps Hockey League standen sich die Kärntner und die Salzburger bislang zwölf Mal gegenüber. In den vergangenen drei Duellen behielten immer die „Eisbären“ die Oberhand. Insgesamt führt Zell am See im H2H klar mit 9:3.

  • H2H AHL KFT – EKZ: 3:9

Do, 16.09.2021, 19:00 Uhr: Steel Wings Linz – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: OREL, WUNTSCHEK, Puff, Weiss. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Der letztjährige Halbfinalist, HDD SIJ Acroni Jesenice startete mit einer überraschenden 1:2-SO-Niederlage gegen Liganeuling HC Meran/o Pircher in die neue Saison. Im zweiten Saisonspiel sind die Slowenen bei den Steel Wings Linz zu Gast und somit wieder klarer Favorit. Die Oberösterreicher konnten bei ihrer Saisonpremiere dem letztjährigen Finalisten, Migross Supermercati Asiago Hockey, lange Zeit Paroli bieten. Am Ende behielt der Favorit aus Italien mit 4:2 die Oberhand. Gegen Jesenice konnte Linz bislang bereits eine Partie gewinnen. Am 14. März dieses Jahres setzten sie sich mit 2:1 nach Verlängerung bei den Slowenen durch.

  • H2H AHL SWL – JES: 1:5

Do, 16.09.2021, 20:00 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors
Referees: HUBER, RUETZ, Cristeli, Rinker. I >>PPV-LIVESTREAM <<
Als 17. und letztes Team geben die Wipptal Broncos Weihenstephan am Donnerstag ihren Saisoneinstand. Gegner sind die Red Bull Hockey Juniors, die bereits zwei Spiele in den Beinen haben. Nach einem 4:3-Auftaktsieg gegen den EC Bregenzerwald mussten sich die Salzburger am Dienstag dem EHC Lustenau mit 2:4 beugen. Die letzten fünf Duelle zwischen den Broncos und den Jungbullen gingen allesamt an die Südtiroler. Beide Teams standen sich vergangene Saison in den Pre-Playoffs gegenüber, welches Sterzing mit 2:0-Siegen für sich entschied. Im H2H ist WSV klar mit 12:4 in Front.

  • H2H AHL WSV – RBJ: 12:4

Do, 16.09.2021, 20:30 Uhr: SHC Fassa Falcons – S.G. Cortina Hafro
Referees: LAZZERI, MOSCHEN, Mantovani, Rigoni.
Während der SHC Fassa Falcons mit einer klaren 2:5-Niederlage bei den Rittner Buam in die Saison startete, ließ S.G. Cortina Hafro den Vienna Capitals Sliver keine Chance (6:1). Die „Falcons“ warten saisonübergreifend bereits seit sechs Spielen auf einen Sieg. In heimischer Halle mussten sie sich in den vergangenen fünf Spielen allesamt geschlagen geben. Cortina wiederum gewann drei der vergangenen fünf Auswärtsspiele. Betrachtet man die direkten Duelle sind Fassa durchaus Chancen zuzurechnen. Denn die letzten drei Duelle konnten sie allesamt für sich entscheiden. Im H2H hält trotzdem Cortina klar mit 11:5 die Oberhand.

  • H2H AHL FAS – SGC: 5:11

Do, 16.09.2021, 20:30 Uhr: HC Meran/o Pircher – Rittner Buam
Referees: BENVEGNU, PINIE, Bedana, De Zordo. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Erstmals in der Alps Hockey League kommt es zum Duell zwischen dem HC Meran/o Pircher und den Rittner Buam. Der Liganeuling aus Merano überraschte zum Auftakt gegen den letztjährigen Halbfinalisten HDD SIJ Acroni Jesenice. Bei den Slowenen setzten sie sich mit 2:1 nach Shootout durch. Ritten erwischte ebenfalls einen Traumstart in die Saison. Die „Buam“ ließen dem SHC Fassa Falcons beim 5:2 Heimsieg keine Chance.

www.ice.hockey, Pic: EK Zell am See

To Top
error: Content is protected !!