All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Fünf Spiele stehen heute am Programm:

Während am Dienstag die Master Round mit vollem Programm in die nächste Runde der Alps Hockey League geht, ist in den beiden Gruppen der Qualification Round jeweils nur ein Spiel geplant. Die Ausganslage in der Master Round könnte spannender kaum sein. In der Tabelle liegen die sechs Teams eng beieinander und in den bisherigen Aufeinandertreffen dieser Teams hielten sich Siege und Niederlagen die Waage.

Alps Hockey League, Master Round:
Tu, 18.02.2020 19:15 HK SZ Olimpija Ljubljana – S.G. Cortina Hafro
Referees: DURCHNER, LESNIAK, Miklic, Schweighofer
Der HK SZ Olimpija Ljubljana fiel in den ersten beiden Runden vom ersten auf den vierten Platz zurück. Der Spitzenreiter des Grunddurchgangs konnte in der Zwischenrunde noch kein Spiel gewinnen. Cortina hingegen kletterte vom vierten auf den dritten Platz – gewann eines der zwei bisherigen Spiele. In den beiden bisherigen Aufeinandertreffen dieser beiden Teams setzte sich jeweils die Auswärtsmannschaft in der Overtime bzw. Penaltyschießen durch. Aktuell sind beide Teams punktegleich. Der Gewinner dieser Begegnung könnte sich in Richtung Heimrecht für das Viertelfinale orientieren.

  • Losing Streak HKO: 2
  • AHL H2H: 5:1 HKO

Tu, 18.02.2020 20:00 Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe
Referees: BAJT, GAMPER, Martin, Snoj
Der HC Pustertal ist der neue Tabellenführer der Alps Hockey League. Die Wölfe beendeten zuletzt die unglaubliche Siegesserie von Jesenice. Pustertal ist das einzige noch ungeschlagene Team in der Master Round. Die Buam mussten sich kürzlich Cortina geschlagen geben und die Tabellenführung an die Wölfe abgeben. In den beiden bisherigen Saisonduellen setzte sich jeweils das Auswärtsteam durch.

  • Winning Streak PUS: 5
  • AHL H2H: 8:7 RIT

Tu, 18.02.2020 20:30 Migross Supermercati Asiago Hockey – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: MOSCHEN, RUETZ, Giacomozzi, Huber
Beim Duell Migross Supermercati Asiago Hockey gegen HDD SIJ Acroni Jesenice treffen der Fünft- und der Sechstplatzierte der Master Round aufeinander. Der Sieger dieser Begegnung könnte bereits aber wieder die Top-3 erreichen und damit vorrübergehend einen der drei Pickplätze erobern. In den beiden bisherigen Saisonduellen setzte sich jeweils das Auswärtsteam durch. In der Master Round gewannen beide Teams jeweils eines von zwei Spielen.

  • AHL H2H: 10:9 ASH

Alps Hockey League, Qualification Round A:
Tu, 18.02.2020 20.00 Wipptal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau
Referees: LAZZERI, PINIE, EIsl, Rinker
Die Wipptal Sterzing Broncos laden am Dienstag zum einzigen Spiel der Qualification Round A. Sowohl die Broncos, als auch Lustenau mussten zuletzt bittere Niederlagen im Kampf um einen Playoff-Platz hinnehmen. Während Lustenaus Rückstand vier Punkte beträgt, liegt Sterzing bereits fünf Punkte hinter Leader Salzburg. In den beiden bisherigen Begegnungen dieser Saison setzte sich jeweils das Heimteam durch.

  • Losing Streak WSV: 2
  • AHL H2H: 6:4 EHC

Alps Hockey League, Qualification Round B.
Tu, 18.02.2020 19:00 Steel Wings Linz – SHC Fassa Falcons
Referees: FICHTNER, OREL, Holzer, Riecken
Der SHC Fassa Falcons musste am Samstag seine Tabellenführung abgeben. Diese können sie bereits am Dienstag mit einem Sieg gegen die Steel Wings Linz zurückerobern, steigt doch Leader-Feldkirch erst am Samstag wieder ins Geschehen ein. Die Linzer warten seit mittlerweile 5. Oktober 2019 auf einen Erfolg in der Alps Hockey League. Die Falcons mussten sich zuletzt gegen den neuen Spitzenreiter aus Feldkirch geschlagen geben.

  • Losing Streak SWL: 32
  • AHL H2H. 2:0 FAS

www.erstebankliga.at, Pic: Optic Rapid

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!