All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Slowenische Teams mit einigen Kaderveränderungen

Beim HK SZ Olimpija Ljubljana setzt man in der kommenden Saison verstärkt auf Slowenische Spieler, hinter der Bande stehen weiterhin Jure Vnuk und Matej Hocevar.

Beide Top-Torjäger bleiben in Jesenice
Tadej Cimzar und Luka Kalan (beide SLO) werden auch in der kommenden Saison für dne HDD SIJ Acroni Jesenice auf Tor- und Punktejagd gehen. Die Beiden waren in der vergangenen Saison die Torgefährlichsten Spieler des Klubs: Kalan erzielte für die „Red Steelers“ in 48 Spielen in der Alps Hockey League 22 Treffer (und 23 Assists), Cimzar traf in 47 Spielen 20 Mal ins Schwarze und bereitete 28 weitere Treffer seines Teams vor.

In Ljubljana setzt man auf einheimische Spieler
Der HK SZ Olimpija setzt in der kommenden Saison verstärkt auf heimische Spieler. Die Slowenen präsentierten einen ersten Kader bestehend aus 16 Slowenen. Neu zum Team stoßen Goalie Zan Us, die Abwehrspieler David Planko und Nejc Brus, sowie Stürmer Zan Jezovsek. Der 21-jährige Zan Us bewachte letzte Saison das Tor von Triglav Kranj in Slovenia bzw. von Epinal in Frankreich. Zan Jezovsek, David Planko und Youngster Nejc Brus kommen alle vom Erzrivalen aus Jesenice.

Außerdem wird man Torhüher Tilen Spreitzer, Žiga Svete, Gal Koren, Luka Zorko, Nik Grahut, Aljaž Chvatal, Janez Orehek, Miha Zajc, Uroš Batič, Luka Ulamec, Mark Sever und Sašo Rajsar weiterhin im Drachen-Trikot sehen. Bestätigt wurden auch Headcoach Jure Vnuk und Co-Trainer Matej Hocevar.

www.erstebankliga.at, Foto: Max Pattis

To Top
error: Content is protected !!