All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: VEU Feldkirch macht mit Sieg wichtigen Schritt im Kampf ums Heimrecht!

Im einzigen Dienstagsspiel der Alps Hockey League hat die VEU Feldkirch einen 3:1-Heimsieg über den SHC Fassa Falcons gefeiert. Die Vorarlberger rückten vor dem letzten Grunddurchgangsspieltag am Donnerstag vom zehnten auf den achten Rang vor – und haben eine gute Ausgangsposition für den finalen Showdown um Heimrecht in den Pre-Playoffs.

Nach dem 4:3-Erfolg am Samstag hat sich die VEU Feldkirch auch am Dienstag „back-to-back“ gegen den SHC Fassa Falcons durchgesetzt, gewann daheim mit 3:1 und hat nun vor der letzten Runde einen Punkt Vorteil auf Lustenau und zwei auf Gröden im Kampf um Heimrecht in den Pre-Playoffs.

Feldkirch eröffnete die Begegnung mit viel Offensiv-Power, brachte im Startdrittel 18 Schüsse auf das gegnerische Tor – doch der einzige Treffer im ersten Abschnitt gelang den Gästen: Michal Kvasnica stellte in der neunten Minute auf 1:0 aus Sicht von Fassa.

Doch im zweiten Abschnitt drehte die VEU binnen 4,5 Minuten die Partie: Kevin Puschnik (23.) glich aus, Linus Lundström (28.) sorgte im ersten Powerplay des Spiels für die Führung der Vorarlberger. Laurin Müller baute diese – nachdem beide Mannschaften im mittleren Abschnitt je ein Überzahlspiel ungenutzt ließen – dann in der 44. Minute aus und markierte gleichzeitig den Endstand.

Alps Hockey League | Dienstag, 16. März 2021:
VEU Feldkirch – SHC Fassa Falcons 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)
Referees: HOLZER T., HUBER, Eisl, Spiegel.
Goals VEU: Puschnik (23./Birnstill-Stanley), Lundström (28.PP1/Stanley-Birnstill), Müller (44./Mairitsch-Draschkowitz)
Goal FAS: Kvasnica (9./Gios-Hofer R.)

www.alps.hockey, Pic: VEU Feldkirch

To Top
error: Content is protected !!