All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Wahl zum „Hockey-News Spieler des Monats Oktober“

Traditionell sucht Hockey-News auch heuer wieder den Spieler der Saison. Davor gilt es aber die jeweiligen Spieler des Monats zu küren, welcher durch ein Fanvoting ermittelt wird. Im ersten Monatsvoting suchen wir den Spieler des Monats Oktober.

Jeweils 5-6 Spieler werden von der Hockey-News Redaktion monatlich nominiert, die dann zur Wahl zum Spieler des Monats antreten. Durch ein ca. 3-wöchiges Fanvoting wird der Sieger ermittelt und qualifiziert sich direkt für die Wahl zum Spieler der Saison 2018/19, welche nach dem letzten Monatsvoting (Februar) stattfindet.

Bereits fix qualifiziert ist der September-Monatssieger Max Zimmermann (Silver Capitals).

Neben den sechs Monatssiegern nominiert die Redaktion sechs weitere verdiente Spieler, womit insgesamt zwölf Spieler zur Wahl stehen. Das Ergebnis bei der abschließenden Spieler des Jahres-Wahl ergibt sich aus der Summe von zwei Votings. Zu 50% aus dem Fanvoting wie bei den Wahlen zum Spieler des Monats und zu 50% aus einem Redaktionsvoting, bei dem die Hockey-News Redaktion abstimmt.

Das Voting läuft bis Mittwoch, dem 27.November 24:00 Uhr und hier sind die Nominierungen für den Spieler des Monats Oktober:

Slater Doggett (Sterzing)
9 Spiele – 7 Tore – 7 Assist – -5
Neo-Europa-Legionär Slater Doggett ließ zwar gegen Monatsende, als er nur zwei Punkte aus den letzten vier Spielen machte, stark nach, doch sein Start in den Oktober war grandios. Elf Spiele aus den ersten vier Spielen sammelte er und begründete damit seine weite Nominierung.

Robin Soudek (VEU Feldkirch)
7 Spiele – 9 Tore – 8 Assist – +11
Der fleißigste Punktesammler des Monats Oktober ist Robin Soudek. Der VEU-Stürmer kam wieder so richtig in Fahrt und erzielte in sieben Spielen gleich neun Treffer, gab weitere acht Vorlagen. Er matcht sich derzeit mit Teamkollege Stanley um die Führung der Scorerwertung.

Chris D‘Alvise (Lustenau)
8 Spiele – 5 Tore – 8 Assists – +10
Chris D’Alvise hat seit Mitte Oktober einen Lauf und machte fünf „multiple point games“ in Folge. Der Stürmer ist ein Garant für den Erfolgslauf der Sticker.

Brad McGowan (HC Gröden)
9 Spiele – 5 Tore – 9 Assist – +3
Gröden ist im Kampf um die Playoffplätze mittendrin. Einen großen Anteil daran hat der zweifache Collegechamp Brad McGowan, der aus der DEL2 kam. McGowan punktete bislang in jedem einzelnen Saisonspiel!

Tomi Wilenius (EK Zell am See)
9 Spiele – 6 Tore – 9 Assist – +7
Mit Tomi Wilenius holten sich die Eisbären einen erfahrenen Finnen, der auch ein Punktegarant ist. Auch er hat bislang noch in jeder Partie mindestens einen Scorerpunkt markiert.

Gianluca Vallini (Asiago)
8 Spiele – 6 Siege – 3 Shutout – 94,3% Saves
Dass Asiago ganz ohne in der Tabelle steht hat man einerseits der Offense, aber andererseits auch Vallini zu verdanken. Der 26-jährige Teamgoalie stand in 12 der 14 Spiele im Tor. Als er pausierte, fasste sein Backup in zwei Spielen unglaubliche 18 (!) Gegentore aus – spricht für Vallini!

Pic-Credits:
Kenneth Doggett (Sterzing) – www.usports.ca
Robin Soudek (VEU Feldkirch) –  Feldkirch
Chris D‘Alvise (Lustenau) –  EHC Lustenau
Tomi Wilenius (Zell am See) –  Zell am See
Bradley McGowan (Gröden) – Gröden
Gianlucia Vallini (Asiago) – Asiago

To Top
error: Content is protected !!