All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Zell bezwingt B’Wald & Laibach baut Tabellenführung aus!

Am Mittwoch hat der HK SZ Olimpija Ljubljana seine Tabellenführung in der Alps Hockey League mit einem 3:2-Heimsieg über den HC Pustertal Wölfe weiter ausgebaut. Der regierende Champion liegt nun aktuell fünf Punkte vor dem Vizemeister. Im zweiten Spiel hat der EK Die Zeller Eisbären mit einem ungefährdeten 6:3-Heimsieg über den EC Bregenzerwald seinen Rückstand auf die Top-6 auf einen Punkt verringert. 

Nach Spiel sieben der letztjährigen Finalserie und dem Erfolg in der ersten Saisonbegegnung hat sich der HK SZ Olimpija Ljubljana den nächsten Sieg über den HC Pustertal Wölfe geschnappt. Mit einem 3:2-Heimsieg konnten die Slowenen ihre Tabellenführung auf fünf Punkte ausbauen. Die Südtiroler, die nach vier Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen mussten, bleiben Zweiter. In der Hala Tivoli bekamen rund 850 Zuseher in den ersten zwei Abschnitten zwar keine Strafen, aber zwei Tore des Heimteams zu sehen. Nik Simsic und Janez Orehek brachten die „Drachen“ nach 40 Minuten mit 2:0 voran. Doch gleich zu Beginn des Schlussabschnitts netzte Tobias Brighenti Moretti für die Gäste. Ein nun erhoffter offener Schlagabtausch blieb aber aus – denn Orehek schnürte nicht mal eine Minute später den Doppelpack und stellte die Zwei-Tore-Führung wieder her. Der erneute Anschlusstreffer von John Lewis eineinhalb Minuten vor dem Ende kam dann zu spät, da im anschließenden 6:5 die Durchschlagskraft fehlte.

Im zweiten Spiel des Abends hat sich der EK Die Zeller Eisbären beim EC Bregenzerwald für die knappe 2:3-Niederlage aus der ersten Saisonbegegnung revanchiert und mit einem 6:3-Heimerfolg seinen Rückstand auf die Top-6 nahezu egalisiert, lediglich einen Punkt liegen die Österreicher hinter Gröden. Während die „Eisbären“ vor über 1.600 Zusehern ihren dritten Heimsieg in Folge bejubelten, kassierten die „Wälder“ auch im neunten Auswärtsspiel der Saison eine Niederlage. Das Heimteam, das mehrmals in diesem Spiel auch an Stange oder Latte scheiterte, hatte in den ersten beiden Abschnitten stets einen perfekten Auftakt, scorte jeweils nach 37 Sekunden. Beide Mal kassierten die Hausherren von personell dezimierten Gästen den Ausgleich – doch auf den zweiten Treffer der Vorarlberger folgte nur elf Sekunden später die Antwort von Mans Hansson. Dann drückten die „Eisbären“ und wurde in der 49. Spielminute durch einen Handgelenksschuss von Maks Selan ins linke Kreuzeck und kurze Zeit später durch Christoph Herzog doppelt belohnt (53.), womit beim Stand von 5:2 die Vorentscheidung gefallen war.

Mi, 27.11.2019, 19.15 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – HC Pustertal Wölfe 3:2 (1:0, 1:0, 1:2)
Referees: KUMMER, WIDMANN, Javornik, Snoj. | Zuschauer: 873
Goals HKO: Simsic (15./Orehek-Svete), Orehek (34./Cepon, 44./Simsic-Kujavec)
Goal PUS: Brighenti Moretti (43./Lewis-Oberrauch), Lewis (59./Andergassen-Helfer)

Mi, 27.11.2019, 19.30 Uhr: EK Die Zeller Eisbären – EC Bregenzerwald 6:3 (1:1, 2:1, 3:1)
Referees: LEHNER, WALLNER, Bedynek, Wimmler. | Zuschauer: 1.612
Goals EKZ: Wilenius (1./Hansson-Selan, 59.EN/Sotlar-Putnik), Sotlar (21.), Hansson (28./Putnik-Wilenius), Selan (49./Putnik), Herzog (53./Aigner-Vojta)
Goals ECB: Haidinger (14./Müller), Hyyppä (28.PP1/Vogelaar-Haidinger), Metzler (54.PP1/Söder-Pöschmann)

www.erstebankliga.at, Pic: Rohal/EKZ

To Top
error: Content is protected !!